AGS Hengsttage

Süddeutsche Hengsttage: Zum elften Mal Körung, Prämierung und Auktion in Riem
Vom 23. bis 25. Januar 2014 dreht sich alles auf der Olympiareitanlage um Hengste

icon sht 2014Drei Tage lang Hengste pur! Vom 23. Bis 25. Januar 2014 laden die Süddeutschen Pferdezuchtverbände zum großen Körevent in die Landeshauptstadt nach Bayern ein. Zum elften Mal finden die international viel beachteten Süddeutschen Hengsttage auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem statt. Neben dem klassischen Programm mit Körung – Prämierung und Auktion für die 79 auserwählten bis dato dreijährigen Junghengste werden im Rahmen des Gala-Abends bereits in der Zucht erfolgreiche Hengste zum Teil mit Nachkommen präsentiert, sowie jährlich die Prämienhengste der Süddeutschen Hengsthaltungen ausgezeichnet.



Das Dressurlot
Im Lot der Hengsttage sind 66 verschiedene Vatertiere mit ihren Nachkommen vertreten. Von A wie Ampere bis Z wie Zack reicht die vielfältige Kollektion. Im Dressurlot ist Ampere mit zwei Söhnen und der Grand-Prix-Hengst Belissimo mit drei Nachkommen vertreten. Im letzten Jahr setzten sie bereits Maßstäbe auf den Körtagen: Die Nachkommen des Jazz-Sohnes Boston waren hoch bonitiert und sehr begehrt u.a. gewann der Prämienhengst Don Boston mit Uwe Schwanz den Porsche-Cup 2013. Auch 2014 ist der viel zu früh eingegangene Fuchshengst mit zwei Söhnen präsent. Sein Halbbruder, der unter Hans-Peter Minderhoud in international siegereiche Johnson geht mit drei Youngstern in München an den Start. Ein direkter Nachkomme des Jazz, sowie ein Sohn des Bordeaux komplettieren die Fraktion mit holländischen Genen im Dressurlot. Zwei Mal Fidertanz, sowie zwei Söhne des Fürstenball und Nachkommen von Fabregas, Fiorano, Flanagan, Fürst Nymphenburg und Fürst Wettin vertreten das vielfach begehrte F-Blut. Der Reservesieger der Körung 2011, Hot Spirit, steht mit zwei Nachkommen in der Liste und der Süddeutsche Prämienhengst Lord Leopold ebenso. Der Starvererber des Ostens, Quaterback ist mit einem Sohn und einem Enkel von Quadroneur im Januar in München präsent. San Amour, Sarkozy, Scolari, Sir Alfred, Sir Donnerhall und der Süddeutsche Prämienhengst Stockholm repräsentieren die Linie des Sandro Hit. Und auch München hat einen T-Sohn: Der dunkelbraune Totilas-Sohn stammt aus dem Vornholter Stamm und ist ein direkter mütterlicher Halbbruder zum zweifachen Bundeschampionatsfinalisten Lord Leopold. Z wie Zack Blue Horse, der KWPN und dänische Körsieger, beschließt das Dressurlot mit einem lackschwarzen Sohn.


Blick ins Springlot
Im Springlot bekommt die Süddeutsche Körkommission bestehend aus den Zuchtleitern Gert Gussmann, Cornelia Back, Hans-Willy Kusserow, Uwe Mieck sowie Dr. Rolf-Peter Roffeis und den Sportkommissaren Dr. Ulf Möller und Andre Thieme eine ebenso hoch interessante aus vielfältigen Blutlinien zusammen gesetzte Kollektion präsentiert: Auf den Süddeutschen Hengsttagen entdeckt und gekört ist der siebenjährige in S-Springen erfolgreiche Balous
Bellini. Ende November stellte der Balou du Rouet-Sohn den westfälischen Körsieger im Springen! In München ist er mit einem schicken dunkelbraunen Sohn vertreten. Drei Söhne hat der zum Bundeschampionat qualifizierte Casall-Sohn Casdorff im Körlot. Der Zuchtwertgigant und international in schweren Springen erfolgreiche Cento-Sohn Chintan wird mit einem Sohn in München auf paradieren.
Mit seinem spektakulären Wechsel in die Hände von Olympiasieger Ludger Beerbaum sorgte der Süddeutsche Prämienhengst Colestus in den letzten Wochen für Schlagzeilen. Auf den Bundeschampionaten belegte der siebenjährige Hengst mit Markus Beckmann den zweiten Platz im erstmals ausgeschriebenen Warendorfer-Youngster-Cup. In München-Riem bietet sich zwei Mal die Chance Söhne dieses erfolgreichen Sport- und Zuchthengstes zu sichern.
Die besten internationalen Springvererber der Süddeutschen Verbände vereint ein Fuchshengst dieses Jahr in München: Das Haupt- und Landgestüt Schwaiganger ist Aussteller eines Monte Bellini – Asti Spumante-Sohnes. Stakkato Gold, der unter Jan Sprehe internationale S-Springen gewann, wartet in der aktuellen Zuchtwertschätzung mit einem Zuchtwert von 169 Punkten auf, am 23. Januar wird er mit einem Sohn in München antreten. Ebenso der unter Jeroen Dubbeldam und Walter Lely s-platzierte Clinton-Sohn Eldorado van de Zeshoek, sein Sohn stammt aus einer direkten Mutter von Marcus Ehnings Erfolgspferd For Pleasure. Auf viel Interesse wird sicherlich auch ein Sohn des international erfolgreichen Cellestial, den unter anderem auch Körkommissar Andre Thieme unter dem Sattel hatte, auf der Körung stoßen.

Neues zum Körablauf
Neu ist, dass am Samstagvormittag alle gekörten sowie die verkäuflichen Hengste an der Longe zu sehen sind. Erst nach dem Longieren wird das Prämienlot ernannt und das sind auch die Sieger des Jahres 2014! Auf das Herausstellen eines Siegerhengstes Dressur bzw. Springen wird auf den Süddeutschen Körungen künftig verzichtet.

Die Süddeutschen Hengsttage beginnen am Donnerstag, dem 23. Januar mit der Musterung auf dem harten Boden, anschließend folgt am Nachmittag das Freilaufen auf der Dreiecksbahn. Am Freitag wird ganztägig Freigesprungen und im Anschluss an die Schrittringe das Körurteil verlesen. Die Freispringgasse wird dieses Jahr erstmals auf der Mittellinie der Halle stehen. Damit haben Zuschauer die Möglichkeit von beiden langen Seiten die Hengste optimal zu sehen. Am Samstagvormittag steht das Longieren auf dem Zeitplan, anschließend die Prämierung und um ca. 15 Uhr beginnt die Auktion mit Hendrik Schulze Rückamp am Pult.

Körkataloge sind ab dem 20. Dezember 2013 im Versand. Die Bestellung erfolgt direkt bei der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fax 09823/9242589 oder Telefon 09823/9242590. Bitte bei der Bestellung die Adresse und Stückzahl angeben. Die Kosten für einen Katalog liegen bei 10 Euro Kataloggebühr zzgl. 2,50 Euro Versandkosten. Karten sind über www.muenchenticket.de, Tel. 089 / 54 81 81 81

Weitere Informationen und die ausführliche online Präsentation des Körlotes (ab 8. Dezember online) stehen auf: www.suedpferde.de
Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen