Kaltblutschau und Freiberger Feldtest

IMG 9043 FranziAm Samstag, den 03. Oktober standen die Kaltblutpferde im Fokus des Interesses. Neben den Pfalz-Ardennern, stellten die Freiberger ein beachtenswertes Lot. Obwohl der Wettergott es nicht ganz so gut meinte, ließen sich zahlreiche Zuschauer nicht von einem Besuch abhalten und sorgten für gute Stimmung.
Siegerstute bei den Pfalz-Ardennern wurde die mit besonders energischem und taktkräftigen Schritt ausgestattete Verbandsprämienstute Franzi aus der Zucht von Lothar Walter und im Besitz von Swantje Ide aus Guldental. Vater ist der Leistungshengst Mannheimer, der seinen ausdrucksstarken Schritt an seine Nachkommen vererbt. Mütterlicherseits geht sie auf die Verbandsprämienstute Fortuna aus dem Stamm der Qualine zurück.
 
Bei den Freibergern ging der Siegertitel an die Verbandsprämienstute Quinta Jow, von Quemoy aus der Staatsprämienstute Naomi OW. Quinta Jow konnte ihrer Mutter den langjährigen IMG 9068 Quinta JowSiegertitel streitig machen und so wurde Naomi OW Reservesiegerin.
Eine Freiberger Familie bestehend aus zwei Vollgeschwistern, den Staatsprämienstuten Nena OW und Naomi OW abstammend von Nino FW aus der Verbandsprämienstute Marlot , der Tochter von Naomi OW Verbandsprämienstute Quinta Jow, mit ihrer 2020 geborenen Tochter Lara Jow. Quinta Jow erfüllt mit der Geburt des Fohlens ebenfalls alle Voraussetzung für die Verleihung der Staatsprämie. Alle Stuten stammen aus der Zucht von Otto und Judith Werst aus Börrstadt.
Der Tag schloss mit dem Freiberger Feldtest ab. Die aus der Schweiz angereisten Richter hatten ihre Freude den Sieger zu ermitteln. Alle Teilnehmer waren sehr gut vorbereitet und konnten ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Der Feldtest besteht aus drei Teilen, der Exterieurbeurteilung, der Fahrprüfung und der Rittigkeitsüberprüfung. Sieger wurde Nejsohn HRE von Nejack aus der Pepita. Züchter ist der Schweizer Hansruedi Enz und Besitzer sind Otto und Judith Werst aus Börrstadt. Mit einer Gesamtnote von 8,16 war der Vorsprung zum Reservesieger Cartoon du Padoc im Besitz von Manuela Hach aus Niederneisen doch beachtlich. Die Stute Riwiera konnte den Freiberger Test mit 7,53 erfolgreich abschließen.
Tatkräftig unterstützt wurde die Veranstaltung vom Zerllertal Donnersberger Reitverein, die nicht nur die Anlage zur Verfügung stellten, sondern auch für die Bewirtung und ein gemütliches Ambiente sorgten.
Ein ganz besonderer Dank gilt der Familie Werst, die Organisation und Aufbau der Veranstaltung übernommen haben und ohne deren Einsatz die Schau nicht stattgefunden hätte.

Fotos privat


Ergebnisse Kaltblutschau
Ergebnisse Feldtest


Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen