Stellungsnahme von Sabine Mlitz

Liebe Züchterinnen und Züchter, liebe Mitglieder,

Sabine Mlitzheute muss ich Ihnen leider mitteilen, dass ich meine Anstellung beim PRPS mit Wirkung zum 31.10.2019 gekündigt habe und dann die Geschäftsstelle des Pferdezuchtverbandes verlassen werde. Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht, weil ich meine Arbeit und die täglichen Herausforderungen sehr gemocht habe.

Bekanntlich ist es nicht einfach, eine Position zu übernehmen, wenn der Vorgänger weiterhin zum Team gehört; Meinungsdifferenzen und Kompetenzgerangel sind dann vorprogrammiert. Daher habe ich mich dazu entschlossen, auch im Sinne der Zukunft unseres Verbandes, meine Arbeit im Verband niederzulegen. Mich verbindet mit dem Pferdezuchtverband Rheinland- Pfalz- Saar nicht nur die Liebe zu den Pferden und die Zusammenarbeit mit Züchtern und Besitzern, sondern auch sehr viel Herzblut. Mir ist es ein persönliches Anliegen, dass der Verband eine Zukunft hat, und daher möchte ich nicht, dass ein so engagiertes Team an Querelen zerbricht.
 
Bei dieser Gelegenheit bedanke mich bei meinen Kolleginnen im Büro dafür, dass Sie mich so offen in Empfang genommen haben. Dieses tolle Team, welches die Geschäftsstelle Tag für Tag mit Leben füllt, hat mich vom ersten Tag an immer unterstützt und mir, so gut es ging, auch immer den Rücken freigehalten. Bedanken möchte ich mich auch für die sehr enge und gute Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Vorstand. Die tägliche Arbeit sowohl mit den Angestellten des PRPS als auch mit dem Ehrenamt war stets von gegenseitig respektvollem Umgang und gemeinsamer Freude an der Arbeit geprägt.
 
Ich freue mich sehr darüber, dass ich einen großen Wunsch von Ihnen als Mitglieder und Basis unserer täglichen Arbeit, nämlich die Komplettverpachtung des Pferdezentrums und somit letztlich den Erhalt des Eigentums, mit auf den Weg bringen und die Unterzeichnung des Pachtvertrages mitbewirken konnte.
 
Dem Verband und Ihnen als Züchtern wünsche ich alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg bei allem, was Sie in Angriff nehmen. Selbstverständlich werde ich auf den heimatlichen Zuchtverband stets ein Auge haben und seine Entwicklung verfolgen.
 
Ich bedanke mich bei Ihnen für das mir entgegengebrachte Vertrauen.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Sabine Mlitz
Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen