Nachruf

Trauer um Frank Willig
Leiselbachs Sunshine 2017Die Ponyzüchter aus Rheinland-Pfalz-Saar trauern um Frank Willig, der am 17.06.2019 plötzlich und unerwartet im Alter von 55 Jahren starb. Er betrieb in Bischheim bei Kirchheimbolanden eine Ponyreitschule mit Ferienbetrieb. Einem Ort, bei dem die Faszination Pony erlebbar wurde und sich so mancher die ersten Sporen im Umgang mit dem Pony und in der Reiterei verdient hat.
Von Kind an wurde bei Frank Willig das Thema Pony in all seinen Facetten groß geschrieben. Er warb mit Herz und Passion für die Ponyzucht und -reiterei in vielfältiger Art und Weise. Auf zahlreichen Veranstaltungen des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar oder der Interessengemeinschaft Welsh war Frank Willig dabei und brachte sich mit Idealismus und Engagement ein. Seit 1984, also 35 Jahre, war er Mitglied im Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar. Jahr für Jahr bereicherte Frank Willig den Gala-Abend des Ponyforums im Pferdezentrum Standenbühl mit einfallsreichen Schaunummern, von denen so manche noch heute in Erinnerung geblieben ist. 1988 war er mit seinen Ponys zum ersten Mal beim Mannheimer Maimarkt und warb auch dort oftmals für die heimische Ponyzucht. In der Zucht setzte er auf die Rassen Welsh und Deutsches Reitpony. Zu seinen besonderen Aushängeschildern zählt die bezaubernde, hochprämierte StPrSt Welsh B Stute Leiselbachs Sunshine v. Mollegards Spartacus.
Die Ponyzüchter in Rheinland-Pfalz/Saar werden Frank Willig ein ehrendes Gedenken bewahren.

H.-W. Kusserow
Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen