Informationen durch die Zuchtleitung

Zuchtbericht 2018
Header PRPSDas Zuchtjahr 2018 war durch eine Vielzahl von Themen, die es zu bearbeiten galt, gekennzeichnet. Datenschutz und EU-Tierzuchtverordnung sind Schlüsselbegriffe des Jahres 2018. Neben den zahlreichen regionalen Zuchtterminen standen überregionale Championate und Bundesschauen auf dem Programm. Das Abschneiden der Pferde und Ponys aus Rheinland-Pfalz-Saar verdient nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund dessen, daß der PRPS einer der kleinsten deutschen Zuchtverbände mit entsprechend kleinen Populationen ist, besonderen Respekt.

Pferde und Ponys aus Rheinland-Pfalz-Saar im Bundesvergleich
In Warendorf bei den Bundeschampionaten war das Zuchtgebiet Rheinland-Pfalz-Saar mit Spectre von Sezuan, der von DSP DRE 4 1 Spectre Archiv Zchter1 Kristine Möller vorgestellt wurde, im Finale der vierjährigen Stuten und Wallache auf den 3. Platz. Spectre stammt aus der Zucht von Jens Thorsen, Gestüt Pallerhaff Lux. Das bundesweit gewinnreichste Deutsche Reitpony im Dressursport ist der DR Hengst Vom Feinsten. Er war im Jahr 2006pony dre 1 vomfeinsten rassmann gp4f6414 Körungssieger beim Ponyforum im Pferdezentrum Standenbühl. Züchterin ist Gisela Jung aus Rittersheim, Besitzerin ist Susanne Sperlich aus Darmstadt. Im wahrsten Sinne des Wortes ist Vom Feinsten gemeinsam mit seiner Reiterin Guilia Gasztecki in die Dressurerfolge hinein gewachsen. Vierjährig wurde er auf der Ponyforum Open Sales im Pferdezentrum Standenbühl entdeckt. Guilia Gastecki und Vom Feisten arbeiteten sich Schritt für Schritt in die höheren Klassen der Dressur. 185 Platzierungen bis DRE S**, Inter. I, Prix St. Georg, davon 14 DRE S-Siege Ariano Archiv ZG Hofermarkieren eindrucksvoll das Leistungsprofil. Mit Ariano vom CJD zählt ein weiterer Körungssieger des Ponyforums zur Spitze: Er sammelte in 2018 mit seiner ständigen Reiterin Nicole Weidner 1.366 RLP (887 €) und zählt damit bundesweit in Punkto Dressur zu den besten Haflingern. Zu den schönsten Erfolgen des Paares zählt sicherlich der Titel des Europachampions in der Dressur Schwere Klasse. Mit diesem Erfolg leisteten sie einen wertvollen Beitrag zum sehr guten Abschneiden der Deutschen Teilnehmer, die mit 14 Medaillen (davon sieben goldene Medaillen) nach Hause fuhren. Besitzer desMiss Molly und Familie DSC08180 Ariano ist die Familie Hofer aus Zweibrücken. Züchter ist das CJD Gestüt in Wolfstein. Besonderer Höhepunkt im Ponybereich war sicherlich die FN Bundesstutenschau für Sportponyrassen im September. Hier wurde die DR Stute Miss Molly mit dem Titel Bundessiegerstute ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt sie den den Titel Bundesprämienstute, ein Titel der nur den besten Stuten vorbehalten ist. Aus der Hand des Bundestagsabgeordneten Dieter Stier wurde der Zuchtgemeinschaft Feuerle der Ehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft überreicht. 

Pferde und Ponys aus Rheinland-Pfalz-Saar im Süddeutschen Vergleich
Bei den Süddeutschen Championaten in Nördingen wurde der 2014 geborene Spectre aus der Zucht von Jens Thorsen, Gestüt Pallerhaff Lux., mit Kristine Möller im Sattel, mit dem Titel des süddeutschen Vize-Champions ausgezeichnet.
HR3A6663Bei den süddeutschen Championaten für Vielseitigkeitspferde in Laupheim waren mehrere Pferd aus Rheinland-Pfalz-Saar in der Spitze: Süddt. Champion der sechsjährige wurde der aus der Zuchtstätte Gläser, Obermoschel, stammende Centinel Prime v. Conthargos. Chosephine v. Coutras aus der Zucht des Gerhard Schmidt rangierte bei den sechsjährigen auf dem dritten Medaillenplatz.  Der 2017 in München gekörte Danakil Desert v. Destano aus der Zucht von Karl Heinz Bange, Seibersbach, war zweiter im Championat der Vierjährigen.
Sieger des Süddeutschen Reitponychampionats wurde Gustl aus der Zucht von Klaus und Martina BlässingGustl Archiv Dorothee Stampfer IMG-20180722-WA0004, Mülheim-Kärlich. Reiterin war Michelle Schulmerig, die nach 2017 mit Extravagant auch in 2018 die Süddeutsche Siegerschärpe in das Zuchtgebiet Rheinland-Pfalz-Saar holte.
Auch wenn es bereits zum Jahr 2019 gehört, verdient der jüngste Erfolg der Eliteschausiegerstute 2018 Sonnerie Souveraine v. Sezuan, die beim DSP Stutenchampionat den Reservesiegertitel nach Rheinland-Pfalz-Saar entsendete holte. Sie stammt aus der Zucht von Jens Thorsen, Gestüt Pallerhaff Lux.

Regionale traditionelle Veranstaltungen
IMG 20180709 125719Das regionale Veranstaltungsangebot des PRPS ist für einen kleinen Verband sehr umfangreich. DSP Nachkörung im Frühjahr, DSP Körung im Herbst, Hengstparade, Freilaufchampionat, Freispringchampionat, Landesreitpferde- und Landesspringpferdechampionate, Elitestutenschau und Fohlenchampionat sowie dem Ponyforum mit Pony- und Kaltblutkörung und Gala zählen seit vielen Jahren zum Programm. Neben der Schaufensterfunktion und Orientierungshilfen für die Züchter sind einige dieser Regionalveranstaltungen wichtig für Zuchtarbeit und Selektion. So lässt sich von dem gesehenen sicherlich ableiten, dass neben Typ und Trab weiterhin besonderes Augenmerk auf Solidität gelegt werden muss. Rahmen und Schritt verdienen ebenso wie ein korrektes, gesundes Fundament besondere Beachtung.
Das Fohlenschauprogramm umfasst mehr als 20 Termine, die von den Zuchtvereinen und/oder Zuchtstättenfocha sieger classic pony organisiert werden. Im Islandpferdebereich wir eng mit dem IPZV zusammengearbeitet, so daß im Jahr 2018 fast alle auf Zentralterminen vorgestellte Fohlen eine IPZV Fohlen FEIF Beurteilung erhalten haben. Die Fohlenschauen bieten neben der Beurteilung und Beschreibung der Fohlen für den Züchter eine Selektions- und Orientierungshilfe.
Der international gute Ruf der deutschen Pferde- und Ponyzucht ist u.a. auch darauf zurückzuführen, daß dem Thema Leistungsprüfung bei Ena Ferdinand Wilhelm DSC 0158Hengsten und auch bei Stuten besondere Beachtung geschenkt wurde. In der Vergangenheit wurden stets 2 Zuchtstutenprüfungen im Pferdezentrum, eine im Frühjahr und eine im Herbst (Warmblut und Pony), sowie eine LP Ziehen und Fahren (Kaltblut und Pony) angeboten. 2018 wurde erstmals als Alternative für die Herbstprüfung die Zuchtstutenprüfung in Nordbaden (Stutensee) hingewiesen. Die Zuchtstutenprüfung im Frühjahr wurde aufgrund nicht ausreichender Nennungszahl abgesagt. Die Prüfung in Nordbaden wurde seitens der PRPS Züchter nicht angenommen. Lediglich die LP Ziehen und Fahren wurde durchgeführt. Als Prüfungsalternative im Land wurde von einigen Züchtern eine im Rahmen des Turniers bei Familie Bruch in St. Wendel angebotene Zuchtstutenprüfung angenommen. – Das Thema Leistungsprüfung muss ernst genommen werden.

Gute Stuten für die Zucht (Leistungsprüfung und DSP Prämientitel)
FoChaRichterDie gute Stute im Stall ist des Züchters größtes Kapital! - Jeder Züchter kennt die Bedeutung der Stuten für alle Vererbungsleistungen. Qualitätvolle, gut selektierte Stutenfamilien bieten Vererbungssicherheit und lassen ebenso qualitätvolle Nachkommen erwarten.
Die Leistungsprüfung nicht nur von Hengsten ist ein wichtiges Mosaikteilchen in der Zuchtarbeit und verdient aus vielerlei Hinsicht besondere Beachtung. Die Zahl der StPrST 2018 ist mit 11 (3 Warmblutstuten / 8 Ponystuten) unter der Zahl der Vorjahre (2017 / 17 StPrSt, 2016 / 16 StPrSt). Hier bleibt aufzufordern, daß in 2019 insbesondere im Warmblutbereich die Stuten wieder verstärkt geprüft werden. Prüfangebote wird es geben, sie müssen von den Züchtern nur angenommen werden.
praemienplaketteStuten mit besonderer Leistung können auf Antrag einen DSP-Prämien-Titel erhalten. Stuten mit besonderer sportlicher Eigenleistung können den Titel DSP-Prämie-Sport (DSP-Pr.Sport) erhalten, Stuten mit besonderer Nachkommen-Leistung können den Titel DSP-Prämie-Zucht (DSP-Pr.Zucht) erhalten. Grundvoraussetzung für beide Titel ist die Teilnahme am Zuchtprogramm des Deutschen Sportpferdes (DSP), eine Mindest-Eintragungsnote von 7,0 und mindestens ein lebendes Fohlen. Nach Prüfung der Erfüllung der Anforderung durch den zuständigen Verband wird der Titel vergeben und im Pedigree ausgewiesen. Der Besitzer erhält eine Urkunde und eine Stallplakette.

Neue EU Tierzuchtverordnung 
Seit 1. November 2018 ist die neue EU-Tierzuchtverordnung in Kraft getreten, was Anpassungen Zuchtbuchordnungen an den Vorgaben der EU-Tierzuchtverordnung erforderlich machte. Die erforderlichen Satzungsänderungen und Anpassungen der Zuchtprogramme sind nunmehr abgeschlossen. Zusätzlich wurden (unabhängig von der EU-Tierzuchtverordnung) Veränderungen in der PRPS Satzung und dem DSP Zuchtprogramm Änderungen vorgenommen.

Gentests ab 2019
·       alle Reitpferde-Hengste werden vor dem Eintrag in HB1 oder HB2 auf Warmblood Fragile Foal Syndrome (WFFS) untersucht.
·       alle Hengste, die in das HB1 oder HB2 der Rassen DR und Kleines Dt. Reitpferd eingetragen werden sollen, müssen vorher auf Cerebelläre Abiotrophie (CA) untersucht werden.
·       weitere Gentests sind je nach Rasse vorgeschrieben: Myotonie (New Forest), Caroli-Leberfibrose (Freiberger), Hoof Wall Separation Disease (Connemara).
Das Ergebnis des Gentests wird in die Tierzuchtbescheinigung in den Zuchtbüchern vermerkt. Die Ergebnisse dienen der Züchterinformation und haben keinen Einfluss auf den Eintragungsstatus. Weitere Informationen zu den gendefekten und Ergebnissen sind zu finden unter www.pferd-aktuell.de/gesundheitsdatenbank/gentests .

Tierzuchtbescheinigung für Zuchtmaterial
·       Die EU-Verordnung schreibt ein Muster für eine Tierzuchtbescheinigung (Zuchtmaterial) vor, die ab 2019 Sperma/Embryonen verwendet werden muss. Diese wird vom PRPS ausgedruckt an die jeweilige Besamungsstation verschickt. Sie muss dann vom Hengsthalter entsprechend ausgefüllt und mit dem Samen an den Empfänger verschickt werden.

Fohlenbuch
·       Im Zuge der Anpassung wurde das Fohlenbuch eingeführt. Wurden bisher die Pferde und Ponys im Alter von drei Jahren ins Zuchtbuch eingetragen, so werden ab 2019 alle Fohlen bereits im Jahr ihrer Geburt in ein Fohlenbuch eingetragen (sofern mindestens ein Elternteil in der Hauptabteilung der Rasse eingetragen ist)

Altersdefinition
·       Das Kalenderjahr ist das Zuchtjahr. Der 1. Januar ist Stichtag für die Jahrgangszugehörigkeit. Pferde, die vom 1. November bis 31. Dezember geboren wurden, wurden dem nachfolgenden Jahrgang zugeordnet. (Übergangsregelung: Pferde, die in dem Zeitraum 01.November bis 31.Dezember 2018 geboren werden, gehören in das Zuchtjahr 2019. Danach gilt das Kalenderjahr als Zuchtjahr.

DNA Abstammungsüberprüfung
·       ab 2019 für jedes DSP Fohlen, für das der PRPS eine Zuchtbescheinigung ausstellt, verpflichtend (PRPS Vorstandsbeschluss)
·       ab 2020 für jedes Islandfohlen (alle Verbände)


Das vorgetragene bietet nur einen Überblick über die züchterischen Aktivitäten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Detailliertere und rassegruppenspezifische Informationen wurden auf den Mitgliederversammlungen der Rassegruppe Island, Abteilung Warmblut, Abteilung Pony und besondere Rassen und Abteilung Kaltblut vorgetragen. Die Pferde und Ponys, die in den Veröffentlichungen und Hitlisten Erwähnung finden, sind nur die Spitze des Eisberges. Zu beachten sind auch die vielen Pferde und Ponys die im Breitensport und als Freizeitpartner einen wertvollen Beitrag leisten.

Die regionalen Strukturen über Zuchtvereine und Bezirksverbände sind sicherlich von Wichtigkeit und sollten gepflegt werden. Die Dienstleistungen in Form der Fohlenregistrierung, Zuchttiereintragung und nicht zuletzt Beratungen vor Ort sind wichtig. Dazu sind entsprechende Angebote und Veranstaltungen empfehlenswert. Regionale Initiativen aus der Züchterschaft sind zu begrüßen und verdienen Unterstützung. Andererseits bergen überregionale Kooperationen Synergieeffekte. Der Zusammenschluss der Süddeutschen Verbände und die Einführung der Gemeinsamen Rasse des Deutschen Sportpferdes sind ein Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation, die es gilt weiter auszubauen.

Allen Züchtern und Freunden unserer Pferde und Ponys wünsche ich Glück und Erfolg im Jahr 2019


Ihr
Hans-Willy Kusserow
Zuchtleiter

ZUCHTBERICHT 2018


Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen