Goldener Herbst

DSP Körung im Landgestüt Zweibrücken
Nr. 54 - von Canoso AI7Y6641Am 1. November fand im Landgestüt Zweibrücken die diesjährige Körveranstaltung des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V.. Die vorgestellte Kollektion von 16 Hengsten verdient Lob und Anerkennung. Der Jahrgang hinterließ einen guten Eindruck. 10 Hengste, darunter 3 Prämienhengste, erhielten ein positives Körurteil. Wie im vergangenen Jahr wurden die Dreijährigen zusätzlich unter dem Sattel vorgestellt, was angesichts der Leistungsanforderungen für einen Zuchtbucheintrag eine folgerichtige und zeitgemäße Entscheidung ist.
Der aus der Zucht von Willi Schneider, Laubach, stammende Sohn des Nr. 35 8 von Chanteur de Noire Le Charmeur Noir wusste bereits bei der Pflastermusterung zu gefallen. Ein attraktiver, ausdrucksvoller Hengst der Rasse DSP, der auch in der Bewegung Überlegenheit demonstrierte. Hinzu kam ein beachtenswertes Freispringen. – Kurzum ein kompletter Hengst, der neben dem positiven Körurteil zusätzlich mit der Prämie ausgezeichnet wurde. 2015 war er u.a. Siegerfohlen der Fohle nschau in Rheinböllen. Interessant ist sicher auch die blutgeprägte, noble Genetik. Die Mutter Hylia/T ist eine Halbblutstute von Normativ ox. Der über viele Generationen bei Willi Schneider gepflegte Stutenstamm lieferte zahlreiche Erfolgspferde, darunter auch der zweimalige Finalist im Hamburger Springderby Hadjib v. Chequille (Reiter: Gilbert Tillmann).
Nr. 54 - von Canoso AI7Y7871 Das Gestüt Sprehe aus Löningen stellte einen aus eigener Zucht stammenden, modernen, besonders typ- und ausdrucksvollen Junghengst von Canoso vor. Er zog von Beginn an alle Blicke auf sich. – Ein echter Beau! – Auch seine Bewegungsgaben belegten erste Qualität. Das sehr gute Freispringen komplettiert die Gesamtaussage des Prämienhengstes. Solche Erfolge kommen nicht von ungefähr, ist doch der Vater Canoso  selbst bis SPR S int. erfolgreich, die Großmutter Havina, selbst bis SPR M erfolgreich, brachte u.a. Lady Mcbeth DH v. Limbus (SPR S), weiterhin weisen in  direkter Linie Chapter One 2 v. Chilento (SPR M), Lukrezia 5 v. Coriano (SPR M), Chienos v. Chamonix (SPR S), Roxette 37 v. Renomee (SPR M), Lienos v. Ladalco (SPR S),  Chamisso 6 v. Capitano (SPR S), Merano 79 v. Mephisto (SPR S) u.v.a auf den Stutenstamm.
Nr. 46   von Destano Die Hengststation Stücker/Wilbers aus Weeze wartete mit einem souverän auftretenden Destano-Sohn auf. Der im mittleren Rahmen stehende mit guter Silhouette ausgestattete Junghengst präsentierte sich insbesondere auch im Trab und seiner guten, stets bergauf gerichteten Galoppade überzeugend. Der gekörte und prämierte Hengst weist über Destano und Wolk entanz II auf profilierte Dressurgenetik. Der Stutenstamm lieferte in direkter Linie etliche Pferde mit Sporterfolgen, darunter u.a. Wanderstern 8 v. Wanderbursch II (SPR M), Shazam v. Dynamo (DPF M), Leopard 42 v. Luchs (FAP S).  
Krkommission 2018 AI7Y4253 Seit vielen Jahren zeichnet der Matthaes-Verlag aus Stuttgart den besten Vorführer aus. - Hierbei geht es umdas gute in Szene setzen der Hengste gepaart mit Horseman-Ship. In diesem Jahr wurde Kathleen Kohrs ausgezeichnet. Zuechterforum Scheck Frau Melanie Steinbach vom Züchterforum überreichte den Scheck in Höhe von 200 €. An dieser Stelle sei Dank an Hugo Matthaes ebenso ausgedrückt wie Anerkennung und Glückwünsche an Kathleen Kohrs.
Die Zucht des Deutschen Sportpferdes ist in Punkto Körungen mit den Veranstaltungen in Neustadt/Dosse, Marbach und München interessant und breit aufgestellt. Die Körung im Landgestüt Zweibrücken ist ein regionales Nischenangebot. Neben den bisherigen Beschickern konnte der Verband in diesem Jahr auch neue Aussteller und Hengsthalter begrüßen.
Abschließend sei allen Helfern und Unterstützern, Züchtern, Jungzüchtern, dem sehr gutem Freispringteam, und nicht zuletzt dem Zuchtverein Zweibrücken, der für die gewohnt gute Pfälzer Küche sorgte, Dank und Anerkennung ausgesprochen.


Hans-Willy Kusserow
Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz   


Zum Anfang