Erfolgreiche Pferde aus Rheinland-Pfalz-Saar „on Tour“

Donnersberger – Made in Rheinland-Pfalz-Saar
Donnersberger IMG-20180911-WA0002Der nunmehr 10-jährige Hengst Donnersberger avanciert mit seinen Erfolgen zu einem viel beachteten Aushängeschild des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar. Seit Frühjahr war Donnersberger in der Talentschmiede des Markus Renzel, der mit ihm auf internationalen Springturnieren wie Valkenswaard/NED, Spangenberg und Münster eine exzellente Visitenkarte, die von Erfolgen bis SPR S*** markiert wird, abgab.
Seit 2012, also vierjährig, bis heute wurde Donnersberger beständig im Springsport vorgestdonnersberger f90 0185ellt. 2013 qualifizierte er sich für das Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes, war in Warendorf im kleinen Finale erfolgreich und wurde mit dem Titel Süddeutscher Prämienhengst ausgezeichnet. Als sechsjähriger wurde er zum Landesspringpferdechampion gekürt, siebenjährig folgte seine erste SPR S Platzierung, die – wie man sieht - erst der Anfang einer Karriere in Schweren Springen sein sollte. Im vergangenen Jahr, 9-jährig, gewann er die Pfalzmeisterschaften und war erfolgreich im Finale der 1. Deutschen Amateurmeisterschaften in Marburg. 2018 war das Jahr, in dem sich Donnerberger auf´s internationale Parkett begab.
Donnersberger stammt aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft Dr. 2018StandenbhlHengste00993Sven und Sandra Bischoff, Dörrmoschel. Bereits bei seiner Körung im März 2012 demonstrierte Donnersberger beim Freispringen seine besondere Klasse. Solche Talente kommen nicht von ungefähr. Sein Vater Damarco, selbst SPR S erfolgreich, war 2006 gefeierter Körungssieger beim Goldenen Zweibrücker Herbst. Mutter des Donnersberger ist die Prädikat ZE Stute Philadelphia, die neben ihm auch den gekörten Gran Paradiso 4 v. Glennfiddich sowie u.a. Marshall Cogburn v. Chambertin (SPR S) und Resi 123 v. Radiator (SPR M) hervorgebracht hat. Die in dritter Generation folgende StPrSt Pyrath brachte u.a. die gekörten Söhne River Phönix v. Rivero II und Apiro v. Argentinus. River Phönix v. Rivero II war platziert beim Bundeschampionat (DRE M siegr.), Apiro (v. Argentinus) war SPF M siegreich und Hunterchampion in den USA. Darüber hinaus brachte Pyrah Ricoer v. Riverio II (DRE M), Pandora 114 v. Dinard L (SPR S), Perle 349 v. Lord Extra (SPR M) u.a..

H.-W. Kusserow
Zuchtleitung / Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Zum Anfang