17. Fohlenchampionat Rheinland-Pfalz-Saar

Begabte Fohlen im Focus!
FoChaRichterAm Sonntag, den 19. August fand im Landgestüt Zweibrücken das 17. Fohlenchampionat Rheinland-Pfalz-Saar statt. Wie in den Vorjahren wurde das Championat in Kombination mit dem Trakehner Fohlenchampionat ausgerichtet. Eine bewährte Kooperation, die sich für alle Beteiligten als Gewinn darstellt. Sie spiegelt nicht zuletzt auch die gute Zusammenarbeit der Trakehnerfreunde mit dem Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar.
Über 60 Fohlen der verschiedenen Rassen wurden vorgestellt und sorgten für einen interessanten und abwechslungsreichen Tag, der ganz im Zeichen der Pferdezucht stand.

DSP Fohlen:
Bei den DSP Hengstfohlen hatte die Züchterin Nicole Bustert aus Zerf allen Grund zum feiern. Sie stellte das Sieger- und Reservesiegerfohlen. Die Siegerschärpe erhielt mit 8,62 ein aus dem zweiten Fohlenjahrgang des Baloutender stammender Sohn aus der Prädikat Zuchtelite und StPrSt La vie en Rose v. VPrH Limited Edition. Zusätzlich wurde das Fohlen auch mit dem Siegertitel des besten springbetont gezogenen Hengstfohlens ausgezeichnet. Mit seiner Präsenz, seinem Glanz und seiner Bewegungsqualität überzeugte er die Richter und das Publikum. Der Vollbrudfochasiegerhfer des Fohlens war in 2017 Auktionsspitze auf der süddeutschen DSP-Fohlenauktion in Viernheim. Die 18 jährige Mutter La Vie en Rose weist auf eine Zuchtbilanz von 13 Fohlen, darunter die 3 Eliteschausiegerstuten Ma Coeur de la Vie v. Monte Bellino (Siegerstute Springen 2015), Kimba la Vie v. Kiwi (Siegerstute Springen 2013) und Fière de la Vie v. Florentianer (Siegerstute 2010). Aus dem Stamm gingen u.a. auch die gekörten Hengste Lord Grosso v. VPrH Limited Edition und Latino Lover v. VPrH Limited Edition (SPR S) hervor.   Aus gleichem Stamm und gleicher Zuchtstätte folgte mit 8,47 ein Sohn des Zoom a.d. Fière de la Vie v. Florentianer. Der dritte Medaillenrang ging mit an ein gut gemachtes Claudino Fohlen aus einer Tochter des Salento. Aus der direkten Mutterlinie gingen u.a. Lea 204 v. Levisto (SPR S) und Livius 84 (SPR M) hervor. Züchter ist Werner Gemmel aus Mittelreidenbach.
focha siegerstutfohlen zoomDas Lot der DSP Stutfohlen wurde mit 8,85 von der aus der Zucht von Andreas Mayer, Knopp Labach stammenden Tochter des Zoom angeführt. Das ausdrucksvolle, charmante Stutfohlen paradierte so eindrucksvoll vor der Kullisse des Landgestüts Zweibrücken, daß alle drei Zuchtexperten ihr eine sehr gute Bewegungsqualität (9,0 / 9,5 / 9,5) attestierten. Die Mutter des Fohlen, die StPrSt Sunrise v. Stedinger brachte u.a. den gekörten und bis DRE M erfolgreichen Right said Fred v. Rigamento. Sie geht über die Zuchtelite und StPrSt Celine Dior  v. Cayman auf einen Vollblutstamm zurück. Mit 8,63 folgte das Stutfohlen von Decour a.d. VPrSt Wolkenfantasie v. VPrH Wolkenstürmer, die u.a. den DRE S erfolg- und siegreichen Fürst Phantasy v. Florentianer hervor gebracht hat. Aus dem Stamm gingen u.a. der gekörte Landiano v. VPrH Limited Edition, Roger Rabit v. Ragazotti (SPR M), Puschkin v. Power Light (SPR M) und Asley D v. VPrH Alexis (SPR M) hervor. Züchter ist Alfred Kohn, Vierherrenborn. An dritter Stelle folgte mit 8,35 eine Tochter des Farrell a.d. Laila S von Lord Fantastic. Aus dem Stamm gingen mehrere Sportpferde hervor, FoChaSpringsiegerStutenu.a. Flic Flac 23 v. Freiherr (DRE M). Züchter ist Michael Kaden-Sowe, St. Wendel.
Bestes Stutfohlen mit springbetonter Abstammung (8,3) wurde eine Hickstead White Tochter aus einer Mutter des Quidam de Revel. Züchter ist Manfred Wagner aus Irsch. Aus dem Mutterstamm gingen etliche Sportpferde, darunter Canetta 2 v. Casini II (SPR M), Filo 1679 v. For Pleasure (SPR M), Libera 8 v. Achill Libero (SPR M), Bernstein 43 v. Bolero (DRE S), Fantastica 6 v. Furioso II (DRE S), Grandios 15 v. Graphit (SPR M), u.v.a. hervor.

Trakehnerfohlen
fochsiegertrakhfTrakehner-Champion bei den Hengstfohlen wurde mit 8,26 ein modern und sportiv aufgemachter Sohn des Rhenium/T a.d. Usambara/T v. Tambour/T. Züchter ist Michael Klein aus Reichenbach-Steegen. Aus dem Stamm gingen u.a. Uluru 2/T v. Le Rouge/T (DRE M), Urtanz/T v. Hirtentanz/T (DRE M) , Unkenruf/T v. Donauwind/T (DRE M), Unkenlied/T v. Donauwind/T (DRE M) hervor.
fochasiegertraksfDie Stutfohlen wurden mit 8,34 von der besonders typvollen Tochter des Berlusconi/T aus der Zucht dvon Konrad Ranzinger aus Frankreich angeführt. Mutter ist die Gioia/T v. Monteverdi, die u.a. den gekörten Meggle´s Grimani/T v. Gribaldi/T (DPF M) hervorgebracht hat. Aus der direkten Mutterline entstammen auch der die gekörten Hengste Grand Passion/T v. Oliver Twist/T (DRE S), Birkhof´s Grafenstolz/T v. Polarion/T (GEV S), Gipsy King/T v. Camelot/T, Guy La Roche/T v. Michelangelo/T, Grandioso/T v. Flaneur/T.

Haflinger und Edelbluthaflinger
fochasiegerhaftrabDie Rassegruppe der Haflinger und Edelbluthaflinger war mit 11 Fohlen präsent, die außergewöhnliche Qualität wiederspiegelten. Das gute Niveau wurde von den Richtern mehrfach anerkennend heraus gestellt. Mit 8,46 ging die Siegerschärpe in den Stall der sehr engagierten Zuchtstätte des Kurt Antes nach Meckenbach. Sein modernes und besonders ausdrucksvolles Hengstfohlen vom Bundesprämienhengst Amecello a.d. Dianna v. Buchberg, überzeugte in jeder Hinsicht! Einige Wochen zuvor war es Siegerfohlen im Baden-Württembergischen Friedrichsthal. Neben dem Vater Amecello verdient aus die Mufochasiegerhaf2tter Dianna besondere Erwähnung, war sie doch seinerzeit auf der Weltausstellung in Tirol 1A prämiert.Mit nur 0,06 Punkten Unterschied folgte auf dem zweiten Platz ein weiterer Amecello-Nachkomme. Der in Rheinböllen auf der Fohlenschau als Siegerfohlen herausgestellte Andwari aus dem Kirchspiel zog einmal mehr alle Blicke auf sich! – Auch hier mit der StPrSt Gioia eine excellente Mutter. Timo Klei aus Götzenroth ist Züchter.
Die Vorstellung der Haflinger- und Edelbluthaflinger nutze der Vorsitzende Karl Heinz Bange auch dazu Peter Blick aus Mosbruch mit der Silbernen Ehrennadel des Pferdezuchtverbandes auszuzeichnen. Ohne Pter Blick wäre die Haflingerzucht des PRPS nicht da, wo sie heute steht. So gehen mehrere Pferde, die bundesweit in der Spitze mitmischen, auf das Konto der Zuchtstätte Blick.  

Dartmoor
focha sieger dartDie Dartmoorponys warben in diesem Jahr mit drei hochklassigen Fohlen, die alle mit 8,0 und mehr beurteilt wurden, einmal mehr für ihre Rasse. - Pfalz-Dart-Rumpelstielzchen gewann mit 8,68 das Championat. Er ist ein Sohn des geschätzten einstigen Körungssiegers und VPrH Pfalz-Dart-Eurocheval. Die Dartmoor-Zucht des Ulrich Tettenborn ist weit über die Grenzen von Rheinland-Pfalz-Saar bekannt, er stellte viele erfolgreiche Zuchtpferde bis hin Sieger auf Bundeschauen. Die Zucht von charakterstarken Kinderponys ist ihm immer ein besonderes Anliegen.

Deutsches Reitpony
fochasiegerdr
Das Championat wurde mit 8,05 vom besonders ausdrucksvollen und sehr schönen Ponytyp verkörperndem Stutfohlen Miss Diadem aus der Zucht von Familie Feuerle, Bischheim, gewonnen. Vater des Fohlens ist der viel besprochenen Diamond Touch, Mutter die Eliteschausiegerstute Miss Molly v. FS Mr. Right, die u.a. auch 2017 die Zuchtstutenprüfung gewann (8,5). Miss Molly ist eine Tochter der besonders einflussreichen Pr.Z/StPrSt Vollmondnacht v. Valido, die u.a. 6 gekörte Söhne, darunter der Doppelbundeschampion Noir de Luxe v. Heidbergs Nancho Nova. Miss Diadem war Siegerfohlen der Fohlenschau in Standenbühl.

Shetland- und Part-bred Shetland Ponys
focha sieger shetDie Siegerschärpe ging mit einer Note von 7,78 an ein attraktives Partbred Shetlandpony Hengstfohlen aus der Zucht von Tina Selzer aus Beckingen. Das Tigerscheckfohlen Konstantin von der Kupp ist ein Sohn des 2014 beim Ponyforum gekörten Bayerns kleiner Lord aus der VPrSt Belle van Twellaarshoeve.




Dt. Classic Pony
focha sieger classic pony
Die Classic Ponys aus Rheinland-Pfalz-Saar waren zwar in diesem Jahr mit einem Fohlen vergleichsweise wenig vertreten, dies tat der Qualität jedoch keinen Abbruch. Mit der Note 8,23 belegte das aus der Zucht von Familie Klaus und Birgit Schnebele stammende Rappscheckfohlen beachtenswerte Qualität. Vater des Fohlens ist der 2017 beim Ponyforum gekörte und mit der Prämie ausgezeichnete Jordan. Mutter die Narella v. Karli.

New Forest
focha sieger newforstDas New Forest Fohlen Pádraigines Wild Rose v. Phadraigs Sullivan wurde erhielt 8,10 eine hohe Richter-Einschätzung. Es verkörpert sehr gut den Typ des New Forest Ponys gepaart mit guter Bewegungsqualität. Mutter des Fohlens ist die StPrSt Perky Streaker, 2012 Reservesiegerstute der Elitestutenschau. Perky Streaker war 2012 Siegerin des Freispringchampionats für Ponys. Neben der Zuchtstutenprüfung von 7,2 wurde sie erfolgreich in SPF A und EPR A vorgestellt. Das Fohlen geht zurück auf den bei Engelbert Schlosser über Generationen gepflegten Stamm der Natascha, aus dem sporterfolgreiche Ponys in Serie hervorgegangen sind, darunter der gekörte Der Blitz ES v. Dagon ox (DRE M), der auf 234 Turniersporterfolge zurückblickt, Diamant 310 v. Dagon ox (DRE M) und der gekörte Augustus v. Dagon ox (DRE L), bei dem 144 Turniererfolge verzeichnet sind.

Ein Dankeschön den Helfern und Unterstützern
FRPS LOGO
Abschließend sei den Sponsoren und Gönnern der Veranstaltung sowie allen Akteuren nochmals herzlichst gedankt. Zahlreiche Ehrenpreise wurden an die teilnehmenden Züchter ausgeschüttet. Eine Vielzahl von Sponsoren wie das Land Rheinland-Pfalz, die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, der FRPS sowie viele Firmen, Zuchtvereine, Gestüte und Hengsthalter griffen für die heimische Pferdezucht tief in die Tasche. Da lohnte sich für so manchen Züchter die Reise.

H.-W. Kusserow
Zuchtleitung / Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Ergebnisse DSP Fohlen
Ergebnisse Ponyfohlen
Ergebnisse Trakehnerfohlen





Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen