Erfolgreiche Pony´s und Pferde aus RPS beim Bundeschampionat 2021

Der-kleine-Champion Foto-EquitarisDas Bundeschampionat 2021 in Warendorf wurde in diesem Jahr bereits Mitte August ausgetragen. Nach dem letztjährigen rigiden Einschränkungen durch den Corona Virus, ohne Publikum und damit ohne das gewohnte Bild und ohne die persönlichen Kontakte, war in diesem Jahr wieder ein Stück weit Normalität auf dem Championatsgelände eingekehrt. Wenn auch die Besucherzahlen deutlich eingeschränkt waren, so fand man sich doch wieder bei den bekannten Treffpunkten zusammen, um sich unter Pferdeleuten auszutauschen und sich zu informieren.

Die Reitpony´s:
Ein starkes Aufgebot an Reitpony´s aus Rheinland-Pfalz-Saar stellte sich in der Klasse der 4jährigen Stuten und Wallache der Richtergruppe. Hier wurden fünf Pony´s vorgestellt, die bei den süddeutschen und den Landeschampionat bereits am Start waren. Man staunte nicht schlecht, als sich drei davon im Finale mit der Mindestnote 8,2 wieder fanden.

Nur um den Hauch von 0,1 Punkten verpasste der vorjährige Medaillengewinner„DSP Der kleine Champion“, V. Diamond Touch, aus der Zucht von Heile Schulmerig und von der routinierten Championatsreiterin Michele Schulmerig vorgestellt, mit der WN 9,0 den Championatstitel. Nach der Publikumswertung wären sie sogar als Sieger vom Platz gegangen. Bemerkenswert: Sie erhielten im Finale als Einzige die Idealnote 10 für die Ausbildung und die Rittigkeit durch die Fremdreiterin.

Die 3. des diesjährigen Landeschampionates in Erbes-Büdesheim, das Reitpony„Nashira E von Ellerbachtal“, V. Nashville, zeigte sich in Warendorf mit ihrer Reiterin Rebecca Heck um Klassen verbessert. Mit der WN 8,2 erreichten sie das Finale und konnten diese Leistung im Finale mit WN 8,4 noch toppen. Der 5. Platz war der verdiente Lohn. Züchter ist Friedrich Müller aus Gebroth, der zum ersten mal ein Pferd/Pony in Warendorf vorstellte und gleich einen so tollen Auftritt und Erfolg hatte.

Einen ebenfalls hervorragenden 9.Platz erreichte im Finale „Dressed de Luxe“,V. Dressed Gold, mit der WN 8,0. Aus der Zucht von Heiko Scharf, stellte ihn dieBesitzerin Madeleine Plinke selbst vor. Die beiden letztgenannten erreichten in der Publikumswertung sogar gemeinsam den 4. Platz.

Ebenfalls waren in der Qualifikation die Pony´s „Davinci“, V. Diamond Touch aus der Zucht von Sandra Rubly und mit Jana von Rüden am Start und „Dressed in Red, V. Dressed Gold, aus der Zucht von Heiko Scharf mit Stephanie Sonntag. Beide erreichten sie mit guten Leistungen die WN 7,7. In der Qualifikation am Freitag Morgen waren 31 Pony´s am Start. Um das Finale zu erreichen mussten 8,2 geschafft werden.

Die Springpferde:
Vier Pferde aus unserem Zuchtgebiet erreichten das Finale der 5jährigen Springpferde.
Auf dem 10. Platz gelangte „Chardonnay“ von Chacco Chacco x Ginsberg aus der Zucht von Hendrik Hollstein mit der WN Summe von 16,9 im Finale. In der 2. Qualifikation überzeugten sie mit der WN 8,3. Vorgestellt wurde er von Katharina von Essen.

Den 19. Platz erreichte das ehemalige Auktionsfohlen, der gekörte Hengst „Kiton Star“,abstammend von Kannan x Quincy aus der Zucht der ZG Freialdenhoven und Langen.Er steht heute im Besitz des Gestüt Grenzlandhof und wurde von Thomas Mang in Scene gesetzt. Sie erhielten in der 2. Qualifikation die WN 8,4. Im Finale erreichte er die WN Summe 16,2.

Ebenfalls ins Finale kamen die Medaillengewinner der süddeutschen Championate in Darmstadt.
Der Sieger von Darmstadt, „Undercover“ von Unbreakable x Conthargos, hatte nach einer guten Runde in der ersten Qualifikation mit 8,5 leider seine Form in der Finalqualifikation nicht ganz halten können, erreichte mit der Züchtertochter Darline Eisenmenger aber mit einer 7,9 - 0,5 das Finale am Sonntag.

Ebenso erreichte die Dritte von Darmstadt, „Amira B“ von All Music x Damarco das Finale mit Laura Monier im Sattel. Das Gestüt Welvert der ZG Bruch schickte diese hoch veranlagte junge Springstute nach Warendorf. Mit der WN von 8,6 in der 1. Qualifikation stellte die Stute ihre gute Form unter Beweis, hatte in der 2. Qualifikation ebenfalls Pech mit einem Springfehler.

Geländepferde:
Bei den 5jährigen Geländepferden wurde „Fanta Farani“ von First Ampere x Fifty Cent aus der Zucht von Dr. Alfons Woestmann von der Besitzerin und Reiterin Rabea Frieling an den Start gebracht und erreichten das Finale am Sonntag.
Bei den 6jährigen Geländepferden startete aus der ZG Schmücker-Feld „SF Vancouver“ von Validation x Higland Chieftain xx. Mit Dorothea Schmücker-Feld im Sattel, wurde ebenfalls das Finale erreicht.


Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen