Die Säulen des Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar

Was viele nicht wissen!

Der Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar ist in der heute vorliegenden Form nunmehr fast 40 Jahre alt. Im Dezember 1977 wurde der Verband durch den Zusammenschluss der beiden Bezirksverbände Rheinland-Nassau im Norden und Rheinhessen-Pfalz-Saar im Süden des Zuchtgebietes gegründet. Noch heute sind die Bezirksverbände tragenden regionalen Säulen, das Kernzuchtgebiet, unseres Zuchtverbandes. - Das ist heute vielen Züchtern nicht mehr bekannt.
Im Zuge der bundsweiten Zulassung des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V. stellte neben den beiden Bezirksverbänden die Züchterregion ausserhalb, das erweiterte Zuchtgebiet, die dritte tragende Säule des Verbandes dar.


Das Zuchtgebiet Rheinland-Pfalz-Saar ist relativ groß. Auch wenn im Zeitalter der Globalisierung große überregionale Strukturen an Bedeutung gewonnen haben und Entfernungen keine Rolle zu haben scheinen, so sind nach wie vor Nähe zum Züchter und regionale Strukturten von Bedeutung.

 

Was sind die Aufgaben der Bezirksverbände?
Die Bezirksverbände sind gemeinnützig und dienen ausschließlich der Förderung der Pferdezucht und –haltung und sind nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet. Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb erfolgt über den PRPS. Die Bezirksverbände stellen die satzungsgemäße regionale Struktur des Gesamtverbandes dar. Die Tätigkeiten der Bezirksverbände erstrecken sich auf die Wahrnehmung von Aufgaben des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V. auf regionaler Ebene. Hierzu zählen insbesondere die Kontaktpflege zu den Züchtern des Gebietes in Verbindung mit den Pferdezuchtvereinen sowie die Vorbereitung und Mitwirkung bei Maßnahmen des PRPS.

 

Welche Mitglieder haben die Bezirksverbände?
Die Mitgliedschaft im entsprechenden Bezirksverband erfolgt automatisch über die Mitgliedschaft im Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar. Ordentliche Mitglieder sind nur die im Verbandsgebiet ansässigen Züchter des Pferdezuchtverbandes. Zum Beispiel: Der in Koblenz ansässige Züchter ist automatisch Mitglied im Bezirksverband Rheinland-Nassau, der in Kusel ansässige Züchter ist automatisch Mitglied im Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz-Saar. Die Mitgliedschaft in den Bezirksverbänden ist für die PRPS Züchter kostenlos. Die Zuordnung zum erweiterten Zuchtgebiet erfolgt automatisch über den Wohnsitz des Verbandsmitgliedes.

 

Welchen Einfluss haben die Bezirksverbände und das erweiterte Zuchtgebiet?
Der Einfluss der Bezirksverbände und der des erweiterten Zuchtgebietes ist erheblich. Sie stellen die satzungsgemäßen Säulen des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar dar. Über die Mitgliederversammlungen der Bezirksverbände sowie die der des erweiterten Zuchtgebietes werden die Delegierten, die u.a. auch für die Wahl des PRPS Vorstandes zuständig sind, gewählt.

 

Was bieten die Bezirksverbände?
Die Aktivitäten der Bezirksverbände sind relativ vielschichtig. So unterstützen die Bezirksverbände in erheblichem Maße die Jungzüchterarbeit, die Beteiligung an Veranstaltungen und vieles mehr. Die Bezirksverbände unterstützen beispielsweise auch die Züchter mit Anerkennungsprämien für leistungsgeprüfte Stuten, zusätzlich engagieren sich bei Veranstaltungen wie z. B. der den Maimarkt in Mannheim u.v.m.

 

Jedes Frühjahr laden die Bezirksverbände und das erweiterte Zuchtgebiet zur Jahresversammlung ein.
Neben dem Bericht über die Verbandsaktivitäten bieten die Jahresversammlungen immer wieder interessante Beiträge zu Themen, die den Züchter betreffen. Für die Züchterschaft stellt der entsprechende Bezirksverband und die Züchterregion des erweiterten Zuchtgebietes ein wesentliches Forum zur Mitgestaltung des Verbandes dar.

 


 

Bernd Eisenmenger MaWe E470213
Foto:
MAWE
Kohn Alfred
Der Vorsitzende des Bezirksverbandes Rheinhessen-Pfalz-Saar: Bernd Eisenmenger Der Vorsitzende des Bezirksverbandes Rheinland Nassau:
Alfred Kohn
Zum Anfang