Donaueschingen-Immenhöfe:

Überflieger heiß begehrt
Erox ge emerald heide smDas war eine Show, wenn der markant gezeichnete Sohn des Emerald van het Ruytershof – Blue Balou auf den Immenhöfen in den Präsentationen seine runden zog. Stolz und Selbstbewusst präsentierte sich der mit viel Bewegungsmechanik versehene Braune gezogen vom Gestüt Elstertal in Wolfersdorf in beiden Präsentationen und in der Auktion.
Aber nicht nur seine Aufmachung ist einzigartig, auch sein Pedigree lässt vieles erhoffen. Kein Wunder, dass er in der abschließenden Auktion in einem spannenden Bieterduell zur Preisspitze avancierte. Auktionator Hendrik Schulze Rückamp ließ seinen Hammer bei stolzen 26.000 Euro fallen. Erox GE, wie der Emerald-Sohn heißt, wird im Schwarzwald in einem renommierten Gestüt aufwachsen. 20.000 Euro erzielte der Sohn des Ogano-Sitte aus einer Mutter von Quincy aus der Zucht von Andreas Freyaldenhoven aus Rheinbach. Er wechselte in internationale Sporthände in die Schweiz.
Ein Hengstfohlen von Cornet Obolensky aus der EM-Teilnehmerin Celeste Chocolate aus der Zucht von Dr. Wolf-Dieter Wagner wurde für 17.000 Euro zugeschlagen. Und King Lui, der toll aufgemachte Sohn des Kannan aus einer Mutter von Landor S aus der Zucht von Dirk Seidel, wurde für eine internationale Sportlerkarriere ausgewählt und wechselte für 16.500 Euro nach Belgien.
Auktionsleiter Fritz Fleischmann, der Geschäftsführer Roland Metz der in Berlin die Global Jumping Foals managte vertrat, konnte bei der zweiten Auflage in Donaueschingen reges Interesse an den Überfliegern auf den Immenhöfen verzeichnen. Die 13 Fohlen erzielten im Schnitt 12.192 Euro (Vorjahr: 11.321 Euro). „Damit konnten wir hier in Donaueschingen an unsere hervorragenden Auktionsergebnisse von Viernheim und Nördlingen anknüpfen“, freut sich Fleischmann, der am 24. August im oberschwäbischen Riedlingen die 60. Fohlenauktion des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg ausrichtet. Die letzte Möglichkeit auf einen Auktionskauf eines Deutschen Sportpferdefohlens bietet die Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH am 23. September beim CDI****/CSI*** in Darmstadt-Kranichstein. Ausführliches Ergebnis der Überflieger-Auktion: www.deutsches-sportpferd.de

Der Stöpsel-Hype in Donaueschingen: 7000 Euro für den Shettyhengst
stoepsel heide smEr war der Held von Donaueschingen: Der Fuchsschecke namens Stöpsel, der am 26. Mai 2017 auf dem Landgasthof Adler in Ilmensee bei Familie Diez das Licht der Welt erblickte. Sein Züchter Leo Dietz hatte den Kleinen auserwählt als Charity-Fohlen zugunsten der Aktion Drachenkinder von Radio 7 in Ulm. Die Aktion
Drachenkinder erfüllt Kindern in der Region Wünsche wie behindertengerechte Ausstattungen, Ferienaufenthalte und vieles mehr.
Und der Stöpsel löste in Donaueschingen einen Totilas-Hype aus: Sobald er und seine Mutter die Box verließen folgte eine Horde Kinder dem Stöpsel. Nach seinem fulminanten Auftritt am Freitagabend in der Präsentation war das meist gehörte Wort ob bei Reitern oder Zuschauern am Samstag „Stöpsel“. Als letztes Fohlen betrat der Fuchsschecke mit seiner Mutter den Auktionsring und der Hype setzte sich auch hier fort: 7000 Euro konnten für den kleinen Strahlemann erzielt werden! Und zur Freude vieler, kommt der Käufer aus dem hiesigen Stall! Stöpsel wird nach dem Absetzen vom Ilmensee auf die Immenhöfe umziehen.

Pferd Visuell / Heike Blessing-Maurer

Auktionsergebnis
Zum Anfang