DSP Elitefohlenauktion

Hervorragendes Ergebnis! - 16 Fohlen über 10.000 Euro – Preisspitzen von Millennium, Don Noblesse und London
Kat 51 - Milliennium 446 5707Das war ein Fest, die 10. Elite-Fohlenauktion in Nördlingen auf der Kaiserwiese. Die Versteigerung der insgesamt 63 Fohlen lief flott und nach 3 ½ Stunden fiel der letzte Hammerschlag. Auktionator Hendrik Schulze Rückamp konnte allein 16 Fohlen mit einem Zuschlag von über 10.000 Euro an den Mann/Frau bringen! Im Schnitt kostete ein DSP-Diamant 7803 Euro.
Hoch zufrieden zeigte sich Roland Metz, der Geschäftsführer der veranstaltenden Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH. „Wir konnten den Durchschnittspreis leicht nach oben steigern und das bei einer Kollektion, die gegenüber dem Vorjahr um 11 Fohlen aufgestockt war. Das ist spitze!“ Wohl fühlten sich im sehr gut gefüllten Auktionszelt Gäste aus aller Welt.
Gleich drei Fohlen sicherte sich ein Stammkunde aus der Ukraine, darunter die Preisspitze der Springfohlen, ein Sohn des Olympiahengstes London aus einer Mutter von Contendro I aus der Zucht von Hartmut Keitel für 15.500 Euro. Ein Springreiter aus Irland, der sich im Vorjahr mit Nations-Cup-Fohlen in Mannheim eindeckte, hat dieses Jahr in Nördlingen das passende Fohlen gefunden: Einen Sohn des I’m special de Muze aus dem Mutterstamm des internationalen DSP-Sporthengstes DSP Cashmoaker aus der Zucht von Frank Timmreck. Kunden aus Österreich und Belgien sicherten sich weitere DSP-Diamanten des Jahrgangs 2016. Eine Rarität im Lot war der von Ralf Pagel gezüchtete Sohn des Voltaire: Er wechselte für 15.200 Euro den Besitzer.
In den Norden, in allerbeste sportliche als auch züchterische Hände wandern die beiden Preisspitzen aus dem Dressurlot: Das Gestüt Sprehe sicherte sich einen hoch eleganten bewegungsstarken lackschwarzen Sohn seines Millenniums aus der Zucht von Bernhard Schumm für 23.000 Euro. Auch die zweite Dressurspitze, der noble Sohn des Don Noblesse aus einer Mutter von Stedinger wird in Oldenburg aufwachsen. Züchter des Siegers der Münchner Qualifikation zum Deutschen Fohlenchampionat ist Familie Reglauer.
Weitere hoffnungsvolle Hengstanwärter sicherten sich treue Beschicker der Süddeutschen Hengsttage. Sie alle möchten in zwei Jahren bei der Hauptkörung des Deutschen Sportpferdes wieder mit am Ball sein. Das Gestüt Birkhof erwarb für 12.000 Euro ein Hengstfohlen abstammend von seinem Bundeschampionatsfinalisten Zalando. Im breit aufgestellten Lot der Elite-Kollektion entdeckten zahlreiche Sportreiter ihren Star von morgen – aber auch Premierenkäufer fanden den Weg ins Ries und konnten sich zur großen Freude ihre Wunschfohlen sichern.
Weiter geht es im Reigen der DSP-Fohlenauktion am kommenden Samstag, dem 30. Juli 2016, beim Fest der Pferde in Donaueschingen. Unter den Hammer kommen die „Überflieger“, eine Kollektion mit 14 hochkarätigen Springfohlen. Mehr Informationen auf www.suedpferde.de

Auktionsergebnis Nördlingen 2016




Zum Anfang