Landesspringpferdechampionate 2016

Guter Springnachwuchs im Pferdezentrum
6j sieger superior G23 0546Mit Chosephine, Pialotta und Superior, dem in diesem Jahr der vielzitierte Hattrik gelang, stehen die neuen Landesspringpferdechampions fest. Das Pferdezentrum bot ein beachtenswertes Schaufenster für die heimische Springpferdezucht. Eingebunden waren die Landesspringpferdechampionate in das mittlerweile traditionelle Dressur- und Springturnier des Zellertal-Donnersberger Reit- und Fahrvereins. Die Gemeinschaftsveranstaltung wurde von den Reiterinnen und Reitern gut angenommen, was sich in den guten Starterzahlen spiegelte. Und auch qualitativ gaben die Pferde mit ihren Reitern eine gute Visitenkarte ab.
 
6j 1 superior von stalypso G23 0531Bei den sechsjährigen gelang dem seinerzeit in Zweibrücken beim Goldenen Herbst gekörten Superior v. Stalypso der Hattrik. In drei aufeinanderfolgenden Jahren holte sich Superior mit Melanie Bischoff im Sattel den Championatstitel. Superior stammt aus der Zucht von Oliver und Nathalie Müller, Schmelz. Die Großmutter Fame von First Gotthard ist als Prädikat Sport Stute eingetragen. Auf Ihr Erfolgskonto gehen zahlreiche Erfolge und Siege im Springen bishin zur Klasse S. Aus dem Stamm gingen u.a. die S Pferde Kompas v. First Gotthard (SPR S)6j 2-lucky von landjonker G23 0541, Von Velten v. Velten Sohn (DRE S), Belcanto v. Bolero (DRE S), Gretna Green v. Gigant (DRE S), San Tiegi v. Sandro (SPR S) hervor. Auf dem zweiten Medaillenrang folgte Lucky von Landjonker aus der guten Präd. Sport VPrSt Cleo aus der Zucht von Barabara Roth, Freimersheim. Die selbst SPR M siegreiche Cleo brachte u.a. auch den gekörten und SPR S erfolgreichen C-Balthasar von Caspar. Aus dem Stamm gingen u.a. Poirot v. Portugieser (DRE M), Walks far Women v. 6j 3 qualine von quickstar G23 0524Westrich (DRE M), O’Neill v. Ocamonte xx (VS M) hervor. Außerdem weist der DRE GPS intern., erfolgreiche, gekörte Leonberg v. Lonely Boy xx auf diesen Stamm. Neben Lucky ritt Axel Schmidt auch die Quick Star IV Tochter Qualine aus der SPR S erfolgreichen Caline von Calato zum Championatserfolg (Platz 3). Züchter ist Barbara Roth aus Freimersheim.
Die Nummer 1 im Championat der Fünfjährige wusste sich Pialotta, Tochter des SPR S5j 1 pialotta von phlox G23 0503 erfolgreichen Phlox/T aus der Zucht von Graciela und Thomas Bruch, St. Wendel, zu sichern. Ulrike Schmidt stellte Pialotta vor. Mutter ist die VPrST Chili v. Corofino, aus deren Stamm u.a. die SPR S (int.) erfolgreiche Leonie P v. Le Champion hervorging. Platz 2 ging an den 5j 2 quantico von quilago G23 0493von Annika Kuhn vorgestellten Quantico v. Qui Lago aus der Zucht des CJD Gestüts, Wolfstein. Aus dem weiteren Stutenstamm gingen u.a. die gekörten Hengste Meteor v. Marmor und Marcellus, beide v. Marmor, sowie die DRE S erfolgreichen Pferde Warrentay v. World Cup I und Artige5j 3 acornet von  askari G23 0478 von Akzent II hervor. Hans Günter Klein ritt den aus der Zucht von Graciela und Thomas Bruch, St. Wendel, stammenden Acornet v. Askari – Cornet Obolensky auf den dritten Medaillenrang. Die Mutter des begabten Springnachwuchses weist auf SPR M Erfolge.
siegerehrung vierjhrge G23 0453Die Führung im Championat der vierjährigen übernahm Chosephine von Coutras aus der Zucht des Gerhard Schmidt, Kaiserslautern. Brian Klimutta wusste die Stute reiterlich bestens in Szene zu setzen. Die Feuerwerk Tochter Frantic, Mutter der Chosephine war selbst im Springsport erfolgreich. Sie ist u.a. Vollschwester zu den bis auf internationalem Niveau4j 2 chatrice von coutras G23 0392 erfolgreiche SPR S Pferden Felix und Fasten Seatbelt. Den zweiten Medaillenrang sicherte sich Gerhard Schmidt mit Chatrice von Coutras, die auf den guten über Jahrzehnte in der Zuchtstätte Schmidt gepflegten Stamm der Fiedel zurückgeht, 4j 3 viento von valeron G23 0439der zahlreiche SPR S erfolgreiche Pferde hinterließ. Der dritte Medaillenrang ging an den bildhübschen und sportiven Viento von Valeron, der auf die viele Jahre im Springsport erfolgreiche Miss Bonney zurückgeht. Sie brachte u.a. die SPR S Pferde Amigo von Alexis (int.), Aurelia von Alexis und Cartiero v. Cash (int.). Die Vorstellung des interessanten Springnachwuchses erfolgte durch Axel Schmidt. Züchterisch verantwortlich ist Siegfried Nied aus Weingarten.
Elmar Pollmann-Schweckhorst, der die Prüfungen kommentierte, verstand es sehr gut, seine Einschätzungen und die FRPS LOGOseiner Richterkollegen darzustellen und dem Publikum nachvollziehbar zu begründen. Weiterer Dank und Anerkennung gilt dem Verein zur Förderung der Pferdezucht und Pferdesport in Rheinland-Pfalz-Saar und den Sponsoren, die die Championate unterstützt haben. Zusätzlich ein Großer Dank an die Verantwortlichen und zahlreichen Helfer vor Ort rund um den Zellertal-Donnersberger Reit- und Fahrverein und den Helfern aus dem Pferdezuchtverband. Es war eine niveauvolle Gemeinschaftsveranstaltung. Am Samstag Abend lud der PRPS zu einem Züchterabend mit Sektumtrunk und einem bunten Abendprogramm ein. Auch hier allen Akteuren, Helfern und Engagierten ein großes Dankeschön.
Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
Zum Anfang