Landesreitpferdechampionate 2012

Nachwuchsmeeting Rheinland-Pfalz-Saar in Kurtscheid

Championatssieger 2012 - MaWe F27 8378Die diesjährigen Landesreitpferdechampionate fanden auf dem Birkenhof in Kurtscheid statt. Die großzügige Anlage bot eine ideale Kulisse für dieses Nachwuchsmeeting. - Das Turnier in Kurtscheid bietet hochklassigen Sport und beste Organisation. Ein vorbildliche Gastlichkeit für Teilnehmer als auch Besucher und die Freundlichkeit des Birkenhof-Teams prägen zusätzlich die Eindrücke dieser Turnierveranstaltung.


Zahlenmäßig war das Landesreitpferdechampionat etwas geringer besetzt als in den Vorjahren. Der etwas frühe Termin war wohl verantwortlich dafür, daß kaum dreijährige Pferde am Start waren. Dennoch, es konnten sehr interessante und hochveranlagte Nachwuchspferde gesichtet werden. So manchen Youngster werden wir auf den großen Championaten in Nördlingen oder Warendorf wieder sehen. Der Siegertitel des Championats ging in diesem Jahr an zwei Pferde, die im Endclassement punktgleich aufwarteten. Die Siegerin der Einlaufprüfung überzeugte am Finaltag einmal mehr: Die von Hildegard Martin sehr gut in Szene gesetzte Donatella M v. Danone war bereits im Vorjahr Championatssiegerin. Eine Stute mit Format und viel Bewegungspotenzial, das die Richter mit Spitzenbewertungen belohnten. Hinzu kam eine Rittigkeit, die nicht zuletzt vom Fremdreiter – ebenso wie im Vorjahr - mit der Note 8,5 in besonderem Maße geschätzt wurde. Donatella M war bereits als Fohlen mit Gold prämiert. Die damalige Einschätzung wurde jetzt erneut eindrucksvoll bestätigt. Ihr Vater Danone II ist bis DRE S erfolgreich. Die Mutter, die StPrSt Poetin, ist eine Tochter des viel beachteten Gribaldi, Vater des Totilas, war in Reitpferdeprüfungen erfolgreich. Sie repräsentiert einen blutgeprägten Stutenstamm der etliche Sportpferde u.a. Milliarde xx v. Menes xx SPR L hervorbrachte. Punktgleich rangierte Florentiana, die von Kerstin Müller souverän vorgestellt wurde. Die noch in der Entwicklung stehende Stute lag zwar in der Bewertung der Grundgangarten etwas unter der der Stute Donatella. Hier war der Fremdreiter das Zünglein an der Waage. Er bewerte die Rittigkeit mit 9,5. Eine Note unweit des Ideals von 10,0. Die Lockere Bewegungsart, die groß angelegte Galoppade, gepaart mit Reitkomfort und ausserordentlicher Kooperationsfähigkeit zeichnen diese Stute besonders aus. Florentiana war seinerzeit Gold prämiert und wurde bereits siegreich in Reitpferdeprüfungen vorgestellt. Ebenso erfolgreich war auch ihr Auftritt bei der Stutenschau 2011 in Zweibrücken. Florentiana ist eine Tochter des Florestan I Sohnes Florentianer, der mit Willi Feltes mittlerweile bis Prix St. Georg und Intermediaire erfolgreich ist, und der heimschen Pferdezucht sehr positive Impulse verleiht. Mutter ist die StPrSt Wolkenfee, Eliteschausiegerstute und Siegerin der Zuchtstutenprüfung, ist u.a. Vollschwester zum international Grand Prix erfolgreichen Wertheimer. Der Muttervater Verbandsprämienhengst Wolkenstürmer, selbst SPR S erfolgreich, rückt mit seinen Nachkommen immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Die deutsche Zuchtwertschätzung unterstreicht zusätzlich seine herausragende Vererbungskraft. Als zweiter Sohn des Florentianer hielt der gekörte Fandreas, der von seinem Züchter Andreas von der Lahr vorgestellt wurde, Einzug ins Landesreitpferdechampionat. Fandreas, der als Fohlen Siegerfohlen der Fohlenschau in Trimport und Finalist des süddeutschen Fohlenchampionats war, zeigte sich als nobler, sehr attraktiver und rittiger Youngster. Sein Vollbruder, der 2005 geborene Fürst Peron ist erfolgreich in DPF M. Seine Trakehner-Mutter, die VPRST Fürs Irina ist eine Tochter des guten Peron Junior/T aus deren mütterlicher Linie u.a. der DRE S erfolgreiche Figaro von Hyllos/T hervorging.McD Golden Surprise - MaWe F270022Die Championatssiegerin bei den Reitponys war die mit großer Linie ausgestattete besonders typvolle MCD Golden Surprise vom Bundeschampionatsfinalist Genesis aus der Zucht von Jeanne McDonald, Norath. Vorgestellt wurde sie von Martina Otto, der es sichtlich Freude bereitete eine derart begabte und ausstrahlungsstarke Stute zu präsentieren. MCD Golden Surprise ist keine Unbekannte in unserem Zuchtgebiet, war sie doch bereits als Fohlen Siegerfohlen, 2011 Vizelandeschampioness, Eliteschausiegerstute und Finalistin des Bundeschampionats des Deutschen Reitponys. Sie zählt fraglos zu den Aushängeschildern des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar. Aus dem Stutenstamm gingen u.a. Giulia v. Ultimo xx SPR L, Novecenta v. Novecento SPR A u.v.a. hervor. Als Vizechampionesse wurde die Stute Kardenz M v. Keerlke herausgestellt. Diese Stute war bereits 2008 hochbewertetes Gold Fohlen und Reservesiegerfohlen des Fohlenchampionats. Eine besonders typvolle und noble Stute die von Züchtertochter Ronja Martin in Szene gesetzt wurde. Kardenz M stammt aus herausragendem Stutenstamm. Der Multichampion FS Champion de Luxe in Kombination mit der Ausnahmestute Dream Girl AA, Zuchtelitestute und Mutter der Körungssieger Charm Forever M (2010) und Charming Boy M (2008) der u.a. Finalist beim Bundeschampionat in Warendorf war, und der Elitestutenschausiegerin StPrSt Charming Girl M. Aus dem Stamm der Dream Girl AA v. Matcho AA – Black Sky xx gingen darüber hinaus der gekörte Giacomos Son M, Reservesieger des Ponyforums 2004, Landesreitpferdechampion und Seriensieger in Reitpferdeprüfungen sowie die gekörten Hengste Dekoration AA, Diamantino AA, Domino AA und Baron ShA hervor.
Ein weiterer Höhepunkt des großen Turniers in Kurtscheid war sicherlich die Vergabe des Goldenen Reitabzeichens an Sybille von Bomhard, die diesen Erfolg mit ihrem Zweibrücker Lord Nobel Sohn Le Prince erritt. 409 Platzierungen in der Dressur bishin zur Klasse S, darunter zahlreiche S-Siege sind auf dem Erfolgskonto des von Christine Schmitz gezüchteten Pferd verzeichnet. Bei einzigartiger Atmosphäre, kurz vor der Flutlicht Kür hielt Karl Heinz Bange die Laudatio und überreichte gemeinsam mit Frau Wegerhoff das Goldene Reitabzeichen. Großen Dank und Anerkennung zollte er auch der Züchterin Christine Schmitz, die es stets versteht Jugendarbeit und Ausbildung mit Zucht und Sport exzellent miteinander zu verbinden.
Das Richterteam war mit Inga Holt-Menke, Marco Orsini und Knut Danzberg, der abschließend im Finale durch sehr zutreffende Beschreibungen die Vorzüge und Qualitäten der Pferde dem Publikum näher brachte. Den Fremdreitertest übernahm Stefan Blanke, der es hervorragend verstand die Begabungen der Pferde einfühlsam zu testen und zu bewerten. Ebenso gilt dem dem RV Kurtscheid und Helmut Ewenz mit seinem Birkenhof-Team großes Lob für die gute Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.
 
H.-W. Kusserow
LWK Rheinland-Pfalz



Zum Anfang