2. Zuchtstutenprüfung 2013 in Standenbühl

Zuchtstuten unter dem Sattel
dr mcd coco de luxe f683982Auch die zweite Zuchtstutenprüfung 2012 verzeichnete in diesem Jahr nur ein durchschnittliches Meldeergebnis. Anhaltender Regen zwang dazu, die Prüfung in der Halle durchzuführen. Erfreulich war das ausgeglichene Feld junger Stute. Der Trend geht zur Prüfung vierjähriger Stuten. Der Titel „Staatsprämienstute“ ist nach wie vor ein großer Anreiz Stuten, die für die Zucht vorgesehen sind, zuvor zumindest in einer Zuchtstutenprüfung unter dem Sattel zu prüfen. Rainer Pillasch, Weisenheim/S., sowie Dr. Hans-Dieter Nebe vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Westpfalz fassen als Richter der Prüfung die Ergebnisse zusammen.
Beginnen wir mit den Höhepunkten bei den Kleinpferden. Frisch vom Bundeschampionat der 3- und 4-jährigen Reitponys 2013 in Warendorf zurückgekehrt, präsentierte Verena Sammer die Stuten McD Coco de Luxe und McD Miss Bo Jangle aus der Zuchtstätte Mc Donald in Norath. Sie platzierten sich in Warendorf auf den Rängen 11 und 13 und gehören damit – berücksichtigt man nur die Stuten - zu den TOP 10 der jungen Reitponystuten Deutschlands.
Die beiden bildhübschen Stuten führten bereits den Ring der Elitestutenschau 2013 in Rheinböllen an und waren auch zweit- und drittplatziert im aktuellen Freispring-Championat in Standenbühl.An dritter Stelle rangierte die Haflingerstute Salina der Zuchtstätte Gassert in St.Wendel, die durch ihre gute Galoppade und überzeugende Rittigkeit beeindruckte. Fremdreiterin Katrin Müller hatte die in diesem Jahr sehr angenehme Aufgabe, die gut ausgebildeten durchweg rittigen Kleinpferdestuten als Fremdreiter zu bewerten. Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Rittigkeit für die Eignung der Kleinpferde als „Einsteigerpferd“ für Kinder und Jugendliche geht dieses Kriterium besonders hoch – mit einer Gewichtung von 40 % - in das Gesamtergebnis ein.
warmblut veluca t f684115Bei den älteren Warmblutstuten stand in diesem Herbst erneut eine Tochter des Trakehnerhengstes Chardonnay, der vielen unter dem Sattel von Nicole Holzer (jetzt: Casper) mit bedeutender Mechanik und Rittigkeit in Erinnerung ist, an der Spitze.
Die Stute Veluca/T. war bereits bei der Trakehner-Landesschau 2010 Reservesiegerin bei den Dreijährigen. Kathleen Kohrs stellte die Stute vorbildlich in den Grundgangarten vor, so dass sich auch Volker Brodhecker, seit Jahren bewährter Fremdreiter, auf dieser Stute besonders wohl fühlte und die bereitwillige Annahme der Hilfen lobend hervorhob. Dahinter rangierten springbetont gezogene Stuten von Sunny Day, Damarco und Wolkenstürmer, die das Freispringen, für das in diesem Jahr Katrin Müller in der Durchführung erstmals verantwortlich zeichnete, souverän meisterten.
Auch bei den drei und vierjährigen Stuten zeigten Stuten von Cassius Clay und Graf Sandro über welches Sprungpotential die Zweibrücker Sportpferdezucht verfügt. Bettina Weiland stellte die großrahmige, noch recht „grüne“ Cassius Clay-Tochter Neuschloss Chiara mit guter Rittigkeit und überzeugendem Interieur in den Grundgangarten vor. Eine weitere gezielte Anpaarung – Deja Vu mal Canando – stand Punktgleich an der Spitze des Feldes. Die elegante Tochter des Deja Vu stellte die Doppelveranlagung des Vaters unter dem Sattel von Eva Thier erneut unter Beweis. Ganz knapp dahinter rangierte die besonders hübsche Florencio-Tochter Feineslein aus der Zucht der Familie Henn in Steimel. Kurz zuvor hatte sie bereits anlässlich der Landesstutenschau in Rheinböllen den Klassensieg bei den vierjährigen Warmblutstuten mit nach Hause genommen. Diese Tochter des ehemaligen Weltmeisters der jungen Dressurpferde Florencio überraschte positiv im Freispringen, hatte in den Grundgangarten noch etwas Probleme mit der Lastaufnahme aus der Hinterhand und der sich daraus zu entwickelnden Bergaufbewegung, machte jedoch alles in Allem ihrem Namen alle Ehre. Glückwunsch zu diesen guten Stuten.

Dr. Hans-Dieter Nebe

Ergebnisse



Zum Anfang