Wir heißen Sie herzlich Willkommen auf der Homepage des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V. !

lwk logo 300dpi cmyk
logo prps gruen-weis neu

Ponyforum 2013 - Islandpferde

Hoher Qualitätsstandart bei Islandpferden aus RPS
Beim Ponyforum 2013 zogen die Islandpferde einmal mehr alle Blicke auf sich! - Sehr gute Hengste und sehr gute Stuten prägten die Eindrücke.
svelgur rassmann gp4f0317Gemäß ZBO stellen die Jungpferde Materialprüfung und die FIZO (gerittene Prüfung) die Grundlage für die Körung bzw. den Eintrag in das Hengstbuch I dar. 5 Islandhengste hatten bereits eine entsprechende FEIF Prüfung und standen daher zur Anerkennung an. 12 Islandpferde, darunter 3 Stuten, stellten sich der Prüfung, die von Andreas Trappe und Alex Conrad gerichtet wurde. Für ein positives Körurteil muss eine Jungpferde Materialprüfung mit dem Ergebnis von 7,8 und besser abgelegt werden, um die vorläufigen Voraussetzungen für die Körung und Eintragung im HB I zu erfüllen. Andreas Trappe kommentierte die Ergebnisse und gab damit dem Publikum und interessierten Züchtern wertvolle Informationen.
Bei den Islandpferden wurden 3 Hengste mit der Prämie ausgezeichnet. Der ausserordentlich attraktive und wohlproportionierte Svelgur vom Hochwaldhof hatte mit 8,0 das höchste FEIF Ergebnis bei den Hengsten. Der aus der Zucht von Siggi Müller Himschot und Chris Himschot stammende Hengst zeigte darüber hinaus auch in der Bewegung viel Begabung. Ein Islandhengst, derin hohem Maße das Zuchtziel verkörpert. Der gute Körper des ausdrucksstarken Hengstes gepaart mit der bedeutenden Bewegungsqualität brachten ihm die Prämie und den Siegertitel bei den Islandpferden.(Züchter: Gestüt Hochwaldhof, Besitzer: Lisa-Maria Ruffini-Krauß, Raumbach)
Weiterlesen: Ponyforum 2013 - Islandpferde

Ponyforum 2013 - Körung

Großartiges Festival der Ponyzucht
das Ponyforucharliebrownsieger rassmann gp4f1361m des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar ist bereits seit über 25 Jahren eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Ponyfreunde. Am 6. April 2013 wurde ein Programm, rund um die Ponyzucht geboten, das seines gleichen sucht. Über 40 Hengste wurden zur Körung und Eintragung vorgestellt und demonstrierten einen beachtenswerten Jahrgang. Die abendliche Pony-Gala setzte mit ausverkauftem Haus und einer großartigen Stimmung den Schlussakkord. 
Körung
Die diesjährige Körkollektion umfasste die Rassen Amercan Miniaturehorse, Islandpferd, Deutsches Reitpony, Haflinger, Mini Shetlandpony, Shetlandpony Originaltyp, Dülmener, Deutsches Partbred Shetlandpony, Dt. Classic Pony, Welsh A und D sowie Paso Fino und Pura Raza Espanol.
Weiterlesen: Ponyforum 2013 - Körung

Ponyforum 2013

homepage ponyforum-2013 a3
 Körergebnis
Ergebnis der Jungpferde FEIF



Einladung zur Mitgliederversammlung

des Pferdezuchtvereins Hunsrück-Rhein-Nahe-Mosel e.V.

am 19. April 2013 um 20:00 Uhr in Simmern, Hotel-Restaurant Bergschlösschen

Einladung


Nachruf

Pferdezüchter nahmen Abschied von Ferdinand Scheffler


f scheffler w09 0524Am 28. März 2013 nahmen zahlreiche Züchter und Reiter Abschied von Ferdinand Scheffler, Gründer des Islandpferdegestüts Sommerberg. Ferdinand Scheffler zählte zu den Pionieren der Islandpferdezucht im Saarland und in Rheinland-Pfalz.
Das traditionsreiche Islandpferde Gestüt Sommerberg ist eines der besonderen Aushängeschildern des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V. , gingen doch u.a. Glampi, Weltmeister im Viergang, Gola vom Sommerberg, Stammstute des Gestütes Sommerberg und zweifache Vize-Championesse des Deutschen Zuchtchampionats, Safir vom Sommerberg, Deutscher Meister im Viergang (DJIM), das Weltmeisterschaftspferd Gaudi vom Sommerberg (WM Teilnahme 2009 Tölt A-Finale) und der mehrfache Deutsche Meister Stakur vom Sommerberg aus der Sommerberg Zucht hervor. Seit den Anfängen vor mehr als 40 Jahren sind bis heute auf dem Gestüt Sommerberg mehr als 300 Fohlen zur Welt gekommen. Bei der Auswahl der Stuten legte er einen hohen Qualitätsmaßstab, bei dem auch die sportliche Eigenleistung einen hohen Stellenwert hatte, an. Das Thema Leistungsprüfung war für Ferdinand Scheffler ein wichtiges Selektionsmerkmal. Die Verwendbarkeit im Sport, und hier differenziert er – wohl durchdacht und mit großem Erfahrungsreichtum - in Turniersport und Freizeitsport. Qualitätssicherung betrieb er auch durch den konsequenten Einsatz ausgewählter Fremdhengste, vor allem der Saudarkroki-Linie.
Weiterlesen: Nachruf

Verbandshengstparade im Pferdezentrum

Interessante Hengste für die Zuchtsaison 2013
leonberg f494854Die Verbandshengstaparde im Pferdezentrum Standenbühl war ein weiterer Höhepunkt und zugleich der Abschluss der Saison der Hengstschauen des Jahres 2013. Die privaten Hengsthaltungen alsauch das Landgestüt Zweibrücken wussten einmal mehr die Vererber in Rheinland-Pfalz-Saar ins rechte Licht zu rücken. Neben den bereits zuchtbewährten und etablierten Vererbern hatte auch so mancher Hengst seinen Premierenauftritt. So wusste das Landgestüt Zweibrücken mit gleich 3 Neuzugängen zu glänzen. Darunter der Zweibrücker Körungssieger Spooks von Stockholm, Coronet d´Honneur, Reservesieger Springen der süddeutschen Hengsttage 2013 sowie der Trakehnerhengst Marseille. Thomas Steiger präsentierte den Springsieger des Goldenen Zweibrücker Herbstes Lordanos Boy. Der Zuchthof Kohn, den Prämienhengst Diamond of Love vom süddt. Körungssieger und Multichampion Don Diamond.
Weiterlesen: Verbandshengstparade im Pferdezentrum

Mitgliederversammlung des Bezirksverbandes Rheinhessen-Pfalz-Saar

am Donnerstag, den 28. März 2013 um 17.00 Uhr im Hotel Klostermühle,  67728 Münchweiler/Alsenz.

Einladung

Anschließend: Vortrag von dr. Hermann-Josef Genn, Pferdeklinik Mühlen zum Thema
Kaufuntersuchung - Sinn oder Unsinn
"Was kann ich als Verkäufer beeinflussen"

Einladung Vortragsveranstaltung

Pferde, Tanz und Akrobatik:

Cheerleader Gruppe "Infinity" und Hengste im Pferdezentrum Standenbühl
a3 hengstparade-2013 4c neu2-page-001
am Montag, den 25. März findet im Pferdezentrum Standenbühl ab 18:00 Uhr eine große Hengstparade statt. Eröffnet wird die Hengstschau mit dem ersten, noch ganz jungen Fohlennachwuchs 2013. Neben den etablierten Vererbern aus Rheinland-Pfalz-Saar wird auch so mancher Neuzugang in den Focus des Züchterinteresses gestellt. Auch Hengststationen aus den anderen Zuchtgebieten des Südens werden mit dabei sein und für Show und Abwechslung sorgen. Rund 35 Hengste, vom Junghengst bishin zum Grand Prix Hengst werden in den unterschiedlichen Disziplinen – Dressur und Springen – präsentiert. Zur Abwechslung und als Besonderheit des Abends wurde die Cheerleader Gruppe Infinity engagiert. Cheerleading besteht aus Elementen von Turnen, Akrobatik und Tanz sowie aus den typischen Anfeuerungsrufen. Allen bekannt ist das bewegende Anfeuern von Sportmannschaften durch die Cheerleader-Gruppen. Genießen die Cheerleadergruppen in den USA gerade bei American Football- und Basketball-Wettkämpfen eine große Popularität. - So werden Sie am 25. März erleben können, daß die aus Kaiserslautern stammende Cheerleader Gruppe Infinity auch bei Pferdeveranstaltungen für Stimmung, Show und Akrobatik sorgen wird.
Weiterlesen: Pferde, Tanz und Akrobatik:

Der Pferdezuchtverband informiert:

Neue Richtlinien zu Vergabe der Staatsprämie
stpra fine sierra v. frst romacier mawe b n411281Denkt man, daß mit Zustimmung des Tierschutzgesetzes im Februar durch den Bundesrat, der Weg zum Erhalt des Schenkelbrandes geebnet sei, so ist das nur mit Einschränkung der Fall. Hier geht die Landesregierung von Rheinland-Pfalz den Weg, daß zukünftig nur noch die Stuten für eine Staatsprämienvergabe in Frage kommen, die ab Geburtsjahr 2013 ohne Schenkelbrand gekennzeichnet wurden. Die Entscheidung wurde ohne Abstimmung oder Gespräche mit den heimischen Pferdezüchtern getroffen. Rheinland-Pfalz ist derzeit scheinbar das einzige Bundesland, das Stuten mit einem Schenkelbrand von der Staatsprämie ausschließt.
Weiterlesen: Der Pferdezuchtverband informiert:

Der Bezirksverband Rheinland-Nassau informiert:


3jaehrige 7 roanne mawe f430398
Förderungen für Züchter aus Rheinland-Nassau
Der Bezirksverband Rheinland-Nassau stellt mit Beschluss vom 31. März 2013 der Züchterschaft im PRPS aus seiner Region nachfolgende Förderungen in Aussicht:
Zuchtstutenprüfungen:
Züchter, also aktive Mitglieder im Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar (PRPS), deren Zuchtstute eine Leistungsprüfung in Rheinland-Pfalzt, erhalten als Unterstützung einen Förderbetrag von 75 €. Dieser Betrag ist daran gebunden, dass die Zuchtstute aktiv im Zuchtbuch des PRPS eingetragen ist.
Teilnahme an den Süddeutschen Reitpferdechampionaten:
PRPS Mitglieder erhalten für ihre Pferde, die auf den süddeutschen Reitpferdechampionaten starten, einen Zuschuss von 100 €/Pferd.

Hengstparade im Pferdezentrum Standenbühl

plakat homepage
Zum Anfang