Wir heißen Sie herzlich Willkommen auf der Homepage des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V. !

lwk logo 300dpi cmyk
logo prps gruen-weis neu

Elitestutenschau 2012

Elitestutenschau des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar 2012

stpra fine sierra v. frst romacier mawe b n411281Am 25. August fand im Landgestüt Zweibrücken die diesjährige Elitestutenschau des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar statt. 21 vorausgewählte Drei- und Vierjährige Stuten bewarben sich um die Staatsprämienanwartschaft. 16 Warmblutstuten wurden mit diesem begehrten Prädikat ausgezeichnet. Siegerstute bei den 3-jährigen Stuten wurde die Fürst Romancier Tochter Fine Sierra aus der Zucht von Horst Reitnauer, Homburg Einöd. Bei den 4-jährigen Stuten stand die Quaterback Tochter Penqura aus der Zucht von Willi Schneider, Laubach, an der Spitze. Reservesiegerinnen der drei- und vierjährigen Stuten wurden die beiden Vollgeschwister Fine Firenzia und Florentiana v. Florentianer/VPRH Wolkenstürmer. Der Pony und Kaltblutbereich war mit 18 Stuten vertreten, von denen 15 Stuten die Staatsprämienanwartschaft erhalten haben. Siegerstute bei den kleinen Rassen wurde die Dt. Classic Ponystute Bibiana aus der Zucht von Kurt Broschart, Kindsbach. Das CJD Gestüt in Wolfstein übernahm mit der Haflngerstute Lady Lou die Spitze bei den größeren Ponyrassen. Die Pfalz Ardenner Stute Mona Lisa der Familie Schnebele, Westheim, war die Nummer 1 bei den Kaltblutstuten.
Die Eindrücke insbesondere in der Spitze der jungen Stutenjahrgänge waren geprägt von schönen Typen und beachtenswerter Bewegungsqualität. Die Züchter unseres Zuchtgebietes haben selektiert und auf leistungsstarke Stutenstämme gesetzt. Das hat entsprechend positive Spuren in der Zucht hinterlassen. Modernität, Bewegungskapital und Leistung sind die Kennzeichen an denen sich die heimischen Züchter orientieren.
Warmblutstuten
Das Lot der 4-jährigen Stuten wurde angeführt von der großzügig angelegten und bedeutenden Quaterback Tochter Penqura, die sich mit viel Überlegenheit in allen zu bewertenden Merkmalen darzustellen wusste. Sie ist eine Tochter der Trakehnerstute Penelopa/T von Louidor und geht zurück auf die einstige DLG Siegerstute Polaria v. Schöner Abend, eine Tochter der noch in Trakehnen geborenen Polarfahrt. Aus dem weit verzweigten Stutenstamm gingen zahlreiche Erfolgspferde hervor wie u.a. das Olympiapferd Pentagon v. Condus oder der sportlich und stpra pencura v. quaterback mawe f410760züchterisch vielbeachtete Trakehnerhengst Polarion, Vater des Hengstes Grafenstolz, der mit Michael Jung im Sattel zahlreichen nationale und internationale Championatstitel (Bundeschampion und Weltmeister) feiern konnte. Die diesjährige vierjährige Siegerstute Penqura führte bereits ein Fohlen bei Fuß, ein Hengstfohlen vom Vize-Weltmeister der jungen Dressurpferde 2010/2011 Damon Jerome. Penqura legte bereits im Jahr 2011 ihre Zuchtstutenprüfung, bei der sie im Freispringen die Note 8,5 erhielt, erfolgreich ab. Züchter der Siegerstute ist Willi Schneider aus Laubach, der darüber hinaus auch für den Uta Gräf hocherfolgreichen Damon Jerome züchterisch verantwortlich zeichnet.
Bei den 3-jährigen Stuten stand die Stute Fine Sierra aus der Zucht von Horst Reitnauer, Homburg Einöd, an der Spitze. Die typvolle, sehr harmonische und wohlmodellierte junge Stute zeigte auch im Gang besondere Klasse. Stets locker und geschmeidig wusste sie sich souverän in die Spitze der Konkurrenz zu bewegen. Fine Sierra war bereits Anfang Juli auf der großen Stutenschau in Webenheim Siegerstute der Schau. Sie eine Tochter des vielbesprochen Fürst Romancier, Mutter die Stute Wansuela, Tochter des DRE S Prix St. Georg siegreichen Wild Dance.
Reservesigerinnen sowohl bei den drei- als auch 4-jährigen Stuten wurden die beiden Vollgeschwister Fine Firenzia (3-jährig) und Florentiana (4-jährig). Die excellente aus dem Hause Kohn stammende Florentiana ist u.a. mit Kerstin Müller im Sattel amtierende Landesreitpferdechampionesse. Besitzer der Stute sind Prof. Dr. Helmut Reichling und Dr. Sigrid Hubert-Reichling aus Homburg. Die dreijährige hochveranlagte Stute Fine Firenzia wurde von Alfred Kohn, Vierherrenborn ausgestellt. Vater beider Stuten ist der in der Dressur bis Prix St. Georges erfolgreiche Florentianer, Mutter ist die StPrSt Wolkenfee vom VPRH Wolkenstürmer, selbst Eliteschausiegerstute und Siegerin der Zuchtstutenprüfung. Sie ist Vollschwester zum Körungssieger Wertheimer, der inzwischen in der Dressur bis hin zu internationalem Parkett erfolgreich ist (u.a. Platz 2 DRE .S****- Grand Prix Kür und Grand Prix de Dressage / Munich Open 2010).
Ponys und Kaltblut
Die kleinen Rassen stellten in diesem Jahr eine sehr niveauvolle Auslese an Prämienanwärterinnen. Siegerstute über die kleineren Rassen wurde die absolut überzeugende Bibiana, Tochter des süddeutschen Körungssiegers Jolly Jumper. Züchter ist Kurt Broschart aus Kindsbach. Eine Stute die kaum einen Wunsch offen lässt. Sie war bereits einige Wochen zuvor bei der Stutbuchaufnahme in Dörrmoschel, bei der sie mit Höchstnoten eingetragen wurde, in aller Munde. Mit diesem Erfolg setzte sie ihre Karriere, die bereits als Fohlen mit dem Sieg des impressionen dartmoor mawe n411173Fohlenchampionats RPS begann, vorbildlich fort. Reservesiegerin wurde die in vorbildlichem Dartmoorponytyp stehende Pfalz Dart Victoria v. Mühlenmoor Revale aus der Zucht von Ulrich und Frank Tettenborn. Pfalz Dart Victoria geht zurück auf die Zuchtelitestute Pfalz Dart Sirinet, die noch eine direkte Tochter des guten Hisley Lancers ist. Ebenso ist der viel beachtete DLG Siegerhengst und Bundesprämienhengst Carino im Pedigree der Pfalz Dart Victoria vertreten.
Siegerstute bei den größeren Rassen wurde die sehr gut gehende Haflingerstute Lady Lou vom CJD Gestüt. Die in bestem Rahmen stehende Stute zeigt sich mit viel Präsenz, Körperhamonie und einem Bewegungsablauf, der seines gleichen sucht. Lady Lou ist eine Tochter des Bundesprämienhengstes Arino, der Jahr für Jahr mit excellenten Nachkommen auf den Veranstaltungen präsent ist. Mütterlicherseits geht die Stute Lady Lou zurück auf den Stamm der Wies Lady. Züchter und Besitzer ist das CJD Gestüt in Wolfstein. - Die Stute erhielt auf der Elitestutenschau auch die Fahrkarte zum Blauen Band nach München. Zu dieser Veranstaltung werden nur die besten dreijährigen Stuten Süddeutschlands geschickt. Reservesiegerstute wurde die New Forest Stute Perky Streaker v. Poseidon aus der Zucht und im Besitz von Christiane Püsch-Kasper, Gemünden. Perky Streaker war bereits als Fohlen Championatssieger, 2012 war sie Siegerin des Freispringchampionats für Ponys. Perky Streaker verkörpert in hohem Maße das Zuchtziel der aus dem Süden Englands stammenden New Forest Ponys, eine Rasse die im Reitponytyp steht und stets Substanz bestitzt. Großer Wert wird auch auf ein ausgeglichenes Interieur gelegt. Auch dies wusste Perky Streaker bei der Vorstellung beeindruckend zu präsentieren. Perky Streaker geht zurück auf den bei Engelbert Schlosser über Generationen gepflegten Stamm der Natascha, aus dem sporterfolgreiche Ponys in Serie hervorgegangen sind.
Bei den in geringerer Zahl vorgestellten Islandpferden erhielt die bereits im Frühjah beim Ponyforum hoch eingeschätzte Snugg v. Walsheim den Siegertitel der Gangpferde. Eine interessant gezogene Stute mit guter Gangverteilung und lockerer Bewegungsart. Züchter sind Tanja und Bernd Bachmann, Walsheim.
stpra mona lisa v. wargo mawe n411216Siegerstute bei den Kaltblutpferden wurde die Pfalz Ardenner Stute Mona Lisa, eine Tochter des Wargo. Die im gewünschten Rahmen stehende Stute zeigt sich mit guter Körperharmonie, fleißigem Schritt und einem schwungvollen Trab. Mona Lisa war seinerzeit Reservesigerfohlen des Fohlenchampionats RPS. Mutter der Stute ist die einstige Eliteschau Siegerstute Mary Anne v. Katharienenhof, die auf den Stamm der Qualine zurückgeht, die die heimische Pfalz Ardenner Zucht in hohem Maße beeinflusst hat. Züchter und Besitzer der Mona Lisa sind Birgit und Klaus Schnebele aus Westheim bei Landau.

H.-W. Kusserow, LWK RLP

Ergebnisse



Zum Anfang